Freisprechung für Friseure, Maler und Lackierer

Zur gemeinsamen Freisprechungfeier der Friseurinnung und der Maler- und Lackiererinnungen Schwandorf und Amberg-Sulzbach war am Donnerstag den 16.9 ins CMT Charlottenhof geladen. Was beide Innungen dazu bewegt hat, dies gemeinsam zu tun, wurde im Laufe der Feierstunde aufgeklärt. Es sind natürlich die Farben, die der gemeinsame Nenner beider Branchen sind.

So wurden 15 frischgebackene Friseurgeselleinnen sowie 16 Maler- und Lackierer, darunter 3 Gesellinen von ihren Lehrzeitpflichten freigesprochen. Als Prüfungsbeste wurden Christina Bauer bei den Friseuren und Heiko Klier bei den Malern geehrt. Danach gab es für alle die langersehnten Gesellenbriefe und natürlich den obligatorischen Empfang in der Aula des CMT.