Freude bei Blumenprämierung

Freude bei Blumenprämierung

1 Minuten Lesezeit (292 Worte)

Im Rahmen einer vorweihnachtlichen Feier führte der Obst- und Gartenbauvereins „Heimaterde“ seine alljährliche Blumenprämierung durch. Dazu waren zahlreiche Mitglieder, unter ihnen auch Altbürgermeister Georg Diermeier, ins Gasthaus „Zur Dorfschmiede“ gekommen.

Mit Weihnachtsliedern, Adventsgeschichten aber auch Glühwein und Kuchen bereitete OGV-Vorsitzende Renate Kastl die Prämierung für den Blumenschmuck vor. „Es ist immer schwierig, die vielen schönen Gärten richtig zu bewerten. Jeder Ort aber wurde berücksichtigt,“ betonte die Vorsitzende. Thema in diesem Jahr sei „Blumen und Zäune“ gewesen, führte sie aus, lobte die sich entwickelnde „neue Gartenkultur, die sich auch am allmählich verschwindenden Jägerzaun ausdrückt“.

Die elf Preise gingen an Johanna Breitkopf (Ensdorf), Georg Diermeier (Ensdorf), Maria Dürr (Thanheim), Edeltraud Ehebauer (Wolfsbach), Christine Geck (Ensdorf), Maria Graf (Hofstetten). Johann Hofmann (Ensdorf), Konrad Riedl (Ensdorf), Veronika Richthanner (Thanheim), Anita Rost (Seulohe) und Rita Rothut (Thanheim). Renate Kastls Dank galt allen Mitgliedern, so die Vorsitzende, „die mit viel Arbeit und Aufwand ihre Gärten so schön angelegt und gepflegt, ihre Häuser so schön mit Blumen geschmückt haben, sich abmühten, dass unsere Dörfer schöner sind.“

Ihr besonderer Dank galt neben den Mitgliedern der Vorstandschaft Anna und Josef Prößl, die den Blumenschmuck an der Ensdorfer Säkularisationsbrücke das Jahr über vorbildlich pflegten. Mit vielen Bildern per Power-Point ließ die Vorsitzende die Aktivitäten des Obst- und Gartenbauvereins noch einmal Revue passieren. Auch wurden die bei der Blumenprämierung besuchten Grundstücke und Häuser mit ihrer Blumenpracht und Vielfalt an Zäunen „vom Latten-, Metall, Draht- und lebendigen Zaun über die Mauer bis zur Hecke, in der viele Tiere Platz finden“ vorgeführt.

Anstelle der üblichen Tombola bekam an diesem Abend jeder Versammlungsteilnehmer ein Los geschenkt. Viele Blumen und Nützliches für den Gartenliebhaber konnte bei dieser besonderen Tombola, bei der es nur Gewinner gab, Martin Sollfrank an die Besucher verteilen und rundete damit den vorweihnachtlichen Abend ab.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige