Fronleichnam in Süssenbach

Auch die Pfarrgemeinde Süssenbach feierte am Donnerstagvormittag das Fronleichnamsfest. Pfarrer Wilhelm Pitschmann begrüßte an diesem Tag besonders die Erstkommunionkinder sowie die zahlreich erschienenen Mädchen und Jungen.

Dieses Hochfest solle die Menschen daran erinnern, dass sie durch Jesus Christus beschenkt seien, der mit ihnen durch die Welt gehe. An diesem Tag werde das größte Glaubensgeheimnis gefeiert, dass Jesus mit Leib und Blut unter den Menschen sei.

Jeder Weg beginne mit dem ersten Schritt, so der Pfarrer. Auch beim Fronleichnamsfest sei dies so. Pfarrer Pitschmann sprach über die Ursprünge des Fronleichnamsfestes. Die Menschen müssten das Gotteshaus verlassen und um Segen beten. Aus diesem Grund gäbe es die Prozessionen, bei denen man in alle vier Himmelsrichtungen gehe. Nach dem Gottesdienst folgte die Prozession mit dem Allerheiligsten zu vier schön geschmückten Altären in Süssenbach.

Am Ende der Prozession dankte Pfarrgemeinderatssprecherin Christiane Griesbeck allen, die an diesen Feierlichkeiten mitgewirkt hatten. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Kirchenchor Süsssenbach. Am Ende des Gottesdienstes waren die Gläubigen ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen, wo die FF Süssenbach Bratwürstl mit Kraut servierte.