Fuchs gerettet: Totalschaden

Ein verhängnisvolles Ausweichmanöver rettete zwar einem Fuchs das Leben, jedoch resultierte daraus ein nahezu wirtschaftlicher Totalschaden am Pkw. Am Sonntag um 15.20 Uhr war ein 44-jähriger Mann mit einem Opel Corsa auf der Staatsstraße von Altenkreith nach Walderbach unterwegs, als er auf Höhe Straßhof einem querendem Fuchs ausgewichen war.

Er kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Bushaltestellenschild , schlitterte über eine Wiese und landete schließlich  in einem Weiher. Beim Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.