Führungswechsel im Gemeinsamen Zentrum

 Polizeioberrat Josef Eckl verlässt nach über vier Jahren das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Schwandorf. Er leitete das bayerische Kontingent und hatte die Funktion des Deutschen Koordinators inne. Ihm folgt zum 1. Januar 2017 Polizeioberrat Jürgen Dodell nach.

Der im Landkreis Straubing-Bogen wohnende Josef  Eckl  wechselt zum Polizeipräsidium Niederbayern mit Sitz in Straubing, wo er künftig für den verkehrspolizeilichen Aufgabenbereich verantwortlich sein wird. Der 46-Jährige war zu Beginn seiner Polizeikarriere mehrere Jahre bei der Bereitschaftspolizei in Nürnberg eingesetzt. Von 1997 bis 2006 leistete er bei verschiedenen Dienststellen der Grenzpolizei Dienst.

In der Folgezeit war Eckl unter anderem als Mitarbeiter in einer Arbeitsgruppe damit befasst, die ostbayerische Polizei auf den Wegfall der Grenzkontrollen zu Tschechien im Dezember 2007 konzeptionell vorzubereiten. Im Oktober 2012 wurde POR Eckl zum Polizeipräsidium Oberpfalz versetzt und leitete fortan das bayerische Kontingent im Gemeinsamen Zentrum (GZ).

Im Januar 2014 wurde ihm zusätzlich die Funktion desDeutschen Koordinators übertragen.  Diese Führungsaufgabe wird im Januar turnusmäßig – nach drei Jahren – wieder von der Bundespolizei übernommen. Eckl war unter anderem in seiner Amtszeit am Entstehen des neuen deutsch-tschechischen Polizeivertrages beteiligt. Dieses im Jahr 2016 ratifizierte neue Regelwerk ist Grundlage für eine noch bessere Zusammenarbeit mit der Tschechischen Polizei.

Das Gemeinsame Zentrum Petrovice-Schwandorf mit seinen ca. 100 deutschen und tschechischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt beispielsweise Sicherheitsbehörden bei Halteranfragen, bei polizeilichen Ermittlungsersuchen und in Rechtshilfefällen der Justiz. In der Behörde sind die Bundespolizei, die Bayerische Polizei, die Sächsische Polizei, die Tschechische Polizei sowie der Deutsche und Tschechische Zoll vertreten. Das Gemeinsame Zentrum besteht aus zwei Arbeitsstellen mit Sitz in Schwandorf und Petrovice an der sächsisch/tschechischen Grenze. 

Der bislang im Polizeipräsidium Oberpfalz tätige Polizeioberrat Jürgen  Dideell  tritt zum 1. Januar Eckls Nachfolge im GZ als Leiter des bayerischen Kontingents an. Der heute 41-Jährige begann seinen Polizeidienst 1998 als Polizeikommissar. Sein weiterer Werdegang führte ihn zur Polizeiinspektion Herrsching am Ammersee und in das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Nach dem Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene (vormals höherer Dienst) wurde Dodell in das Polizeipräsidium Oberpfalz versetzt, wo er seitdem im Sachgebiet für Einsatzangelegenheiten tätig war. 

Jürgen Dodell ist verheiratet und Vater zweier Töchter. Der in Landsberg a. Lech geborene Beamte hat sich im Landkreis Neustadt a. d. WN niedergelassen. In seiner Freizeit joggt er gerne oder geht ins Fitnessstudio.