Flyling help e.V. beendet vor-Ort-Einsatz auf Kos

Flyling help e.V. beendet vor-Ort-Einsatz auf Kos

2 Minuten Lesezeit (329 Worte)

Die Organisation versorgte über ein Jahr Flüchtlinge auf der griechischen Insel Kos / Hilfe geht von Deutschland aus weiter.

 

12.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet: Flying help e.V. bedankt sich bei ehrenamtliche Helfern und Spendern für ihr kontinuierliches Engagement. Die Arbeit des Vereins wird in Deutschland fortgesetzt.

Nach einem 15 Monate andauernden Engagement auf der griechischen Insel Kos beendet flying help e.V. vorerst ihren Einsatz vor Ort in Griechenland. Von Juli 2015 bis Oktober 2016 versorgte die deutsche Hilfsorganisation ankommende Flüchtlinge mit Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneartikeln. In diesem Zeitraum wurden 12.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet. Großer Dank gilt für diese Phase allen Helfern und Spendern, die diesen Einsatz ermöglicht haben.

Lange Zeit war flying help e.V. die einzige deutsche Hilfsorganisation, die Kos Solidarity lokal unterstütze. Der griechische Staat hat mittlerweile ausreichend Personal und genügend Fahrzeuge bereitgestellt, um die Versorgung der Flüchtlinge zu gewährleisten. Alle von flying help e.V. übernommenen Aufgaben konnten abgeschlossen oder an das Personal vor Ort übergeben werden. Seit dem 17. Oktober 2016 befindet sich kein eigenes Personal von flying help e.V. mehr auf Kos.

Die Situation auf Kos ist nach wie vor prekär. Flying help e.V. sendet deshalb weiterhin Sachspenden auf die griechische Insel. Außerdem ist die Hilfsorganisation jederzeit für einen erneuten Einsatz auf Kos bereit, sollte die Lage dies erfordern. In Deutschland setzt flying help e.V. die erfolgreiche Integrationsarbeit fort.

Fyling help e.V. freut sich über Sach- und Geldspenden, die den Einsatz in Deutschland und Kos auch weiterhin ermöglichen.

flying help e.V. ist eine Hilfsorganisation mit Sitz in Fischbach bei Nittenau im Landkreis Schwandorf. Gegründet wurde sie 2006 mit dem Anliegen, bei Krisen jedweder Art schnellstmöglich Hilfe zu leisten, insbesondere durch ehrenamtliche Unterstützung. flying help e.V. engagiert sich zum Beispiel in Deutschland ehrenamtlich für Flüchtlingskinder, zum Beispiel durch Hausaufgabenhilfe in Flüchtlingsheimen und im Rahmen von Sprachpatenschaften oder Integrationsprojekten in örtliche Vereine. Die Arbeit des Vereins flying help e.V. ist nicht staatlich gefördert und finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Weitere Informationen unter w w w. flying-help. de.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige