Gänsehaut-Stimmung beim Konzert der "lustigen Quertreiber“

Gänsehaut-Stimmung beim Konzert der "lustigen Quertreiber“

2 Minuten Lesezeit (331 Worte)

Ein emotionales Konzert erlebten die rund 100 Gäste des Gastspiels von "Die lustigen Quertreiber & Friends" im Bürgertreff am Europaplatz. Die „Quertreiber“ sind eine Band der Schwandorfer Naabwerkstätten für Menschen mit Behinderung. In der Band bringt sich jeder mit seinen Fähigkeiten ein, immer nach dem Motto „Musik verbindet – gemeinsam sind wir stark!“ Das spürten auch die Besucher des Konzerts im Bürgertreff.

Im November 2015 wurden "Die lustigen Quertreiber“ mit ihrem Kooperationspartner, dem Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See, mit dem Inklusionspreis des Bezirks Oberpfalz ausgezeichnet. Musik kennt eben keine Grenzen oder Handicaps. Oder, wie es Bürgermeister Thomas Gesche in seiner Begrüßung formulierte: „Inklusion ist ein Stichwort, das bereits seit einigen Jahren in aller Munde ist. Inklusion ist ein Thema, das landauf, landab eifrig diskutiert wird. Dabei zeigen uns unsere heutigen musikalischen Gäste, wie einfach Inklusion sein kann.“

Die neun Musiker der Naabwerkstätten erhielten beim Konzert Unterstützung u.a. von Heidi Gügel-Wagner, Peter Lautenschlager und Max Loy von der Band „Cappuccino“ und Lothar und Martina Prechtl vom Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See. Die Leiterin der Band, Agnes Meier, ist Musiklehrerin für Menschen mit Handicap. Sie ist überzeugt: Man braucht nicht unbedingt Noten zum Spielen. Die meisten spielen nach Farben oder, wie Martin mit seinem E-Bass, nach Zahlen. Auch ein Solo von Stefanie am Akkordeon durfte nicht fehlen. Meier sagt: „Musik muss nicht leistungsorientiert sein, sondern nur Spaß machen.“

Dass die Musiker viel Spaß hatten, konnten alle Gäste hören und sehen. Spätestens beim Schlusslied „Amacing Grace“ bekamen die Zuhörer Gänsehaut und ließen „Die lustigen Quertreiber“ nicht ohne eine Zugabe gehen. Max Loy vom Verein „Sweet, sweet, smile“ bedankte sich bei den Musikern mit einer Tasse für die wundervolle Zusammenarbeit. Und als einer der Musiker-Väter mit Stolz seinen Sohn umarmte, wusste Tina Kolb vom Bürgertreff, „dass sich die Arbeit gelohnt hat“. Die Gäste dankten den Musikern großzügig: Kolb überreichte  Margit Gerber, Geschäftsführerin der Naabwerkstätten, den Spendenerlös in Höhe von 430 Euro. Damit kommen „Die lustigen Quertreiber“der Erfüllung ihres Wunsches näher: ein neues Schlagzeug soll es bald geben. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige