jens_bredehorn_pixelio Symbolbild: Jens Bredehorn, pixelio.de

Weiding: Garage und Werkstatt brannten

1 Minuten Lesezeit (290 Worte)

Weiding. Am 03.12.2020, um 21.41 Uhr, erging an die Integrierte Leitstelle Regensburg die Mitteilung über einen Garagenbrand an einem Wohnhaus in Weiding. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand eine an einem Wohnhaus angebaute Garage mit angrenzender Werkstatt bereits in Vollbrand. Der Brandleider, ein 62-jähriger Weidinger, wurde durch einen Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass es aus der Werkstätte rauchte. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt noch mit Arbeiten im betriebseigenen Sägewerk beschäftigt, welches an das Anwesen angrenzt.


Als der Brandleider nachschaute, brannte es bereits um den in der Werkstätte befindlichen Ofen. Um diesen waren Holzabfälle aus dem Sägewerk gelagert. Der Geschädigte konnte den Brand nicht mehr eigenständig löschen. Die Alarmierung der Feuerwehren erfolgte durch den Passanten.

Die Frau des Brandleiders und sein Sohn konnten selbständig das angrenzende Wohnhaus verlassen. Verletzt wurden die drei Personen nicht.

Die Brandörtlichkeit war durch die verwinkelte Bauweise sehr unübersichtlich, so dass sich die Brandbekämpfung für die Feuerwehr sehr schwierig gestaltete. Schließlich konnte der Brand gegen 23.30 Uhr gelöscht werden. Einzelne Glutnester wurden im Nachgang überwacht.

Feststehen dürfte, dass der Brand in der Werkstätte durch den dort befindlichen Scheitholzofen verursacht wurde.

Wie es dann genau zum Brandausbruch kam, konnte bislang noch nicht festgestellt werden.

In der Garage und der Werkstätte waren noch etliche Maschinen gelagert, die zum Teil vollständig beschädigt wurden. Der Schaden an den Maschinen konnte noch nicht beziffert werden.

Der Brandleider schätzt den entstandenen Schaden an der Garage und der Werkstätte auf ca. 150 000.- Euro. Die Schadenssumme dürfte höchstwahrscheinlich nach oben korrigiert werden müssen.

Inwieweit das angebaute Wohnhaus beschädigt wurde, steht ebenfalls noch nicht fest. Den ersten Augenschein nach waren an diesem lediglich Rußspuren erkennbar.

Am Einsatzort waren an die 20 verständigte Feuerwehren aus den angrenzenden Orten mit deren Führungskräften und Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige