Anzeige
E92A5EF6-1D9C-4017-B79D-0A5A0E6139C3 Symbolbild

Gelber Sack? Kreis Regensburg gibt Gutachten in Auftrag

1 Minuten Lesezeit (275 Worte)

Regensburg. Könnte es im Kreis Regensburg künftig den gelben Sack bzw. die gelbe Tonne geben? Der Landkreis gibt dazu jetzt ein Gutachten in Auftrag. Neben einer Analyse der derzeitigen Entsorgungsstruktur bei Leichtverpackungen soll so auch eine Handlungsempfehlung dazu erarbeitet werden, welche Gründe für oder gegen eine Änderung des Sammelsystems bei dieser Abfallart sprechen. 

Mit dem Gutachten wird den Landkreisgremien eine Entscheidungsgrundlage gegeben, ob die Einführung eines gelben Sacks beziehungsweise einer gelben Tonne im Landkreis sinnvoll ist, oder welche Optimierungsmöglichkeiten sich im bestehenden System ergeben können.

Der Kreisausschuss unter dem Vorsitz von Landrätin Tanja Schweiger stimmte in seiner Sitzung am 4. März der Gutachtensbeauftragung einstimmig zu. Das Ergebnis des Gutachtens, das für Herbst 2021 erwartet wird, soll dann im Umweltausschuss vorgestellt und beraten werden.

Tipps und Trends für Sie


Zuständigkeit

Die Sammlung und Verwertung sogenannter Leichtverpackungen (etwa Folien, Becher, Mischkunststoffe, Weißblech, Styropor) ist nicht Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (also der Landkreise und kreisfreien Städte) sondern der Vertreiber und Hersteller dieser Verpackungen.

Diese Verpflichtung kann auf duale Systembetreiber übertragen werden, die wiederum Entsorgungsdienstleister mit der Sammlung, Containeraufstellung und Verwertung der Verpackungen beauftragen können.

Der Landkreis hat hier nur in zwei Punkten ein Mitspracherecht. Zum einen ist die Art des Sammelsystems (Hol- oder Bringsystem) mit ihm abzustimmen. Zum anderen kann er den dualen Systembetreibern die Mitbenutzung der Wertstoffhöfe erlauben oder nicht. Für diese Mitbenutzung bekommt er ein Mitbenutzungsentgelt.

Vertragslaufzeiten

Über die Art des Sammelsystems für die Verpackungen (Hol- oder Bringsystem) ist zwischen dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger und den dualen Systembetreibern ein Vertrag zu schließen. Diese Verträge haben meist eine mehrjährige Laufzeit.

Der aktuelle Vertrag läuft noch bis 31.12.2023. Eine Änderung des Sammelsystems, also eine Umstellung auf den gelben Sack beziehungsweise die gelbe Tonne, wäre damit frühestens ab 01.01.2024 möglich. 


Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. April 2021
Mit 55 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.380. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 197,5 lag, sank auf 167,7. Diesen Wert geben heute sowohl das LGL als auch das RKI an. ...
15. April 2021
Burglengenfeld. Gute Nachrichten aus den Winterquartieren nachtaktiver Räuber: Bei einer Überprüfung durch den Experten Rolf Dorn (Schwandorf) wurden mehr Fledermäuse als in den Jahren zuvor entdeckt. Gemeinsam mit Museumsleiterin Christina Scharinge...
15. April 2021
Die elfte Online-Sprechstunde von Landrat Thomas Ebeling findet am Mittwoch, 21. April von 19 bis 20 Uhr statt. Gegenüber dem Regeltermin, dem dritten Dienstag im Monat, findet sie einen Tag später statt. Unter der bewährten Moderation von Fabian Bor...
15. April 2021

STÄDTEDREIECK. Bei der Kleiderkammer im Städtedreieck (Berggasse 3, Burglengenfeld) ist Ende April keine Anlieferung möglich.

14. April 2021
Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien. ...
14. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Um seine älteren Mitbürgern ein klein wenig für coronabedingt ausgefallene Veranstaltungen zu entschädigen, hatte sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes überlegt. In der Woche vor Ostern wurde für alle ortsansässigen Seniorinnen ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt