Anzeige
Gemeinsam stark für Eltern

Gemeinsam stark für Eltern

4 Minuten Lesezeit (776 Worte)

Aufgrund der im Vorjahr sehr positiven Resonanz organisierten die beiden Fachstellen im Landratsamt Regensburg - Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) und Familienbildung - auch heuer wieder einen Fachtag für die gemeinsamen Netzwerkpartnerinnen und Partner. Dieser stand unter dem Motto „Gemeinsam stark für Eltern“.

 

Die große Teilnehmerzahl von 130 Personen setzte sich zusammen aus Fachkräften aus dem Gesundheitswesen wie Hebammen, Krankenschwestern, Sozialdiensten der Kliniken und Ärzten sowie aus pädagogischen Fachkräften aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen, wie Jugendämtern, Kindertageseinrichtungen oder Beratungsstellen.

Im Mittelpunkt standen, neben dem fachlichen Austausch, zwei Fachvorträge:

Zum Thema „Sichere Eltern-Kind-Bindung als Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung“ referierte Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll, Direktorin des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München. „Die einzigartige Bindung zwischen einem Baby und seinen Eltern gehört zu den wichtigsten Beziehungen im Leben“, so Professor Becker-Stoll. Wenn Eltern feinfühlig auf die Bedürfnisse ihres Babys reagieren, so hat dies Auswirkungen auf das gesamte Leben des Kindes: seine Fähigkeit zu lernen, seinen Umgang mit anderen Menschen und sogar seine Fähigkeit, später einmal mit Problemen zurechtzukommen. Allerdings gab die Professorin zu bedenken: „Dem Kind kann es immer nur so gut gehen, wie es der Person geht, die es betreut.“ Deshalb sprach sich Becker-Stoll für die Unterstützung von Eltern durch „KoKi - Frühe Hilfen“ und „Familienbildung“ aus.

Am Nachmittag erläuterte Dr. Roland Ebner, Oberarzt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Bezirkskrankenhauses Landshut – Außenstelle Deggendorf – die Auswirkungen psychischer Belastungen bei den Eltern, auf deren Erziehungsverhalten – und damit auf die Entwicklung ihres Kindes. Dr. Ebner ging in seinem Vortrag auf die Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen ein und leitete dann über auf die notwendigen Unterstützungsmöglichkeiten für die betroffenen Kinder. „Eine wichtige Rolle spielen hierbei Großeltern, Kindertageseinrichtungen, Schule, etc.“, so der Arzt. Er hob die große Bedeutung einer guten Vernetzung aller Beteiligten hervor. „Die Fäden sollten an einer Stelle zusammenlaufen“, so Dr. Ebner, „und das gelingt sehr gut mit dem Jugendamt.“

Hintergrund:

Die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) im Landkreis Regensburg ist Anlaufstelle für alle werdenden Eltern oder Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren. Die Mitarbeitter beraten und begleiten die Eltern z. B.

  • bei allen Fragen rund um die Schwangerschaft und frühe Kindheit,
  • bei Unsicherheit und Überforderung,
  • bei Belastungen wie wirtschaftliche Fragen, alleinerziehend, psychische Anspannungen und Partnerschaftskonflikten sowie
  • bei fehlendem sozialen Netz und wenig Rückhalt durch die Familie.

 

Kontakt:

Tanja Frieser, Tel. 0941/4009-611, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eva-Maria Havla, Tel. 0941/4009-622, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Petra Weiherer-Griesbeck, Tel. 0941/4009-608, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Familienbildung unterstützt mit Hilfe der Familienstützpunkte Eltern, die angesichts der heute immer komplexer werdenen Rollen und Anforderungen  zurecht kommen müssen vor allem in Fragen zur Erziehung. Die Erziehenden sollen an passgenaue Bildungs- und Beratungsangebote gelangen und so in ihrem erzieherischen Wissen und Handeln nachhaltig Unterstützung erfahren.

Familienstützpunkte

  • sind kompetente Ansprechpartner vor Ort für die Bereiche Familie, Bildung und Freizeit,
  • sind Vernetzungspartner sämtlicher Einrichtungen rund um das Thema Familie,
  • sind hilfreiche Lotsen, die gerne (kostenfrei) zur Seite stehen.

 

Kontakt:

Elisabeth Geißl, Telefon 0941/4009-635, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexandra Winkler 0941/4009-352, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt