Anzeige
Gesichter-fr-den-Klimaschutz Vier Gesichter, die hinter dem Projekt „Gesichter für den Klimaschutz“ stehen: Isabel Lautenschlager (Geschäftsführerin Naturpark Hirschwald), Jonas Nelhiebel (Ranger Naturpark Hirschwald), Joachim Scheid (Klimaschutzkoordinator Landkreis Amberg-Sulzbach), Corinna Loewert (Klimaschutzmanagerin Stadt Amberg, v. li.). Bild: © Katharina Abt, Naturpark Hirschwald

„Gesichter für den Klimaschutz“

3 Minuten Lesezeit (500 Worte)

Amberg-Sulzbach. Das interkommunale Klimaschutzbündnis des Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg startet in Zusammenarbeit mit dem Verein Naturpark Hirschwald die Reihe ‚Gesichter für den Klimaschutz'.


Im Amberg-Sulzbacher Land gibt es eine Vielzahl pfiffiger, intelligenter und nachahmungswürdiger Ideen für die Verbesserung des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit. Nur leider wissen viele Menschen dies noch gar nicht. So werden diese guten Beispiele als Vorbilder nicht bekannt und bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die ihnen zustehen würde. Um diesen Missstand zu beenden und die guten Beispiele raus aus der Nische und auf die Bühne des Amberg-Sulzbacher Landes zu heben, wurde bei der letzten Konferenz des Klimaschutzbündnisses die Idee entwickelt, besonders gute und eindrucksvolle Projekte mit den dahinterstehenden Menschen vorzustellen. Das Projekt „Gesichter für den Klimaschutz" war geboren. In 3- bis 5-minütigen Videoclips werden in den kommenden Monaten Initiativen, Projekte und Ideen filmisch aufbereitet und die Personen dahinter in den Mittelpunkt gerückt. Die Clips sollen dafür sorgen, engagierte Menschen sichtbar und deren Projekte für andere Interessierte nachahmbar zu machen.

Joachim Scheid, Klimaschutzkoordinator des Landkreis Amberg-Sulzbach, erklärt das Projekt: „Monatlich sollen in loser Reihenfolge Klimaschutzprojekte und deren Antreiber aus den Bereichen Landwirtschaft, Energiesparen, nachhaltiger Lebensstil oder Bürgerengagement gezeigt werden. Der Naturpark Hirschwald sowie das Klimaschutzmanagement Stadt Amberg und Klimaschutzkoordination Landkreis Amberg-Sulzbach übernehmen die Auswahl der vorgestellten Projekte."

Der Ranger des Naturparks Hirschwald, Jonas Nelhiebel, im früheren Leben als Mediengestalter tätig, übernimmt die filmische und redaktionelle Darstellung der ausgewählten Projekte. Isabell Lautenschlager, Geschäftsführerin des Naturparks Hirschwald erklärt: „ Wir unterstützen nachhaltige und ressourcenschonende Lebensweisen sehr. Umwelt und Klimaschutz sind klassische Naturparkziele. Ebenso wie die Bildung für nachhaltige Entwicklung. Deshalb unterstützt der Naturpark Hirschwald sehr gerne als Bündnispartner das Projekt ‚Gesichter für den Klimaschutz'".

Im Porträt: Nebenerwerbslandwirt als erster Mutmacher

Im ersten Videoclip wird die Anpflanzung von Esskastanien auf einem Acker des Nebenerwerbslandwirts Dominik Sachsenhauser gezeigt. Unterstützung erhält dieser von Klimabäume.org und Grünspecht e.V. „Wenn sich keiner traut, etwas Neues zu machen, einmal zu zeigen, was funktioniert, dann trauen sich die anderen auch nicht", so Sachsenhauser zu seinem Pflanzprojekt.

Die Familie Sachsenhauser reagiert auf die Dürresommer der vergangenen Jahre und wagt etwas: Sie pflanzen über 200 Esskastanien (Castanea sativa) in der Oberpfalz auf einer Agroforstfläche. Die Esskastanien sollen der Ackerfläche Schatten spenden und für einen ausgeglicheneren Wasserhaushalt auf der Fläche sorgen. Ganz nebenbei erhöht sich die Artenvielfalt auf dem Acker. Und durch den Verkauf der Esskastanien kann der Landwirt Einkommen generieren.

Für Corinna Loewert, Klimaschutzmanagerin der Stadt Amberg, hat das Projekte ein klares Ziel: „Gesichter für den Klimaschutz" soll zeigen, dass Klimaschutz auf unterschiedlichste Weise möglich und eben auch für jeden einzelnen machbar ist. Viele Menschen gehen bereits mit gutem Beispiel voran, beispielsweise Dominik Sachsenhauser mit seiner Esskastanien-Pflanzung.

Video auf YouTube

Das erste Video der Reihe ‚Gesichter für den Klimaschutz' mit Dominik Sachsenhauser im Mittelpunkt ist auf der YouTube-Seite des Naturpark Hirschwalds bereits online:

https://www.youtube.com/channel/UCCc0oUwb_opmwdbH4jfoTgA

Zeitnah soll das Video auch auf den Internetseiten beziehungsweise YouTube- und Social media-Kanälen des Naturparks, der Stadt Amberg, des Landkreis Amberg-Sulzbach und des Zentrums für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) zu sehen sein.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das RKI weist für Freitag, 17. September, aufgrund von 20 neuen Coronafällen im Landkreis Schwandorf eine Inzidenz von 64,0 aus. Tags zuvor lag diese mit 63,3 nur leicht unter diesem Wert. Die Gesam...
16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt