Gewalt statt Argumente

Kurz nach Mitternacht zum heutigen Volkstrauertag kam es in einer Regensburger Diskothek zu einer handfesten Auseinandersetzung mit zwei beteiligten Personen. Hierbei soll einer der Personen einer anderen einen Bierkrug auf den Kopf geschlagen haben.

Der Geschädigte erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde. Selbige musste durch den herbeigerufenen Rettungsdienst und später im Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Der vor Ort festgenommene Beschuldigte muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Die Ermittlungen hierzu führt die PI Regensburg Süd.