// */
Anzeige
Anzeige
Gisela Semmelmann von Grundschule verabschiedet

Gisela Semmelmann von Grundschule verabschiedet

2 Minuten Lesezeit (367 Worte)

Mit einem bunten Programm verabschiedeten die Walder Schüler Gisela Semmelmann in den Ruhestand.

 

Am Donnerstagvormittag hatten sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern in der Gemeindehalle Wald versammelt, zur Verabschiedung von Gisela Semmelmann. Bei seiner Begrüßung sagte Rektor Karl Weinbeck, dass Frau Semmelmann in den Ruhestand gehe und die Schule sie in einem angemessenen, würdigen Rahmen verabschieden wolle.

50 Jahre sei die Schule ein Bestandteil ihres Lebens gewesen. 1961 kam sie in Barbing in die 1. Klasse, dann ging es weiter auf das Gymnasium in Regensburg. An der Universität Regensburg studierte sie Lehramt und hatte 1977 ihren ersten Schultag als Lehrerin. Sie sei bereits Lehrerin in Roding und Unterzell gewesen, als sie 1983 ihre schulische Heimat in Wald fand, so der Rektor. Seitdem unterrichtete Frau Semmelmann 32 Jahre ununterbrochen in Wald. Ihr beruflich äußerst gelungenes Wirken gehe nun zu Ende.

Die Kollegen und Schüler hätten es sich nicht nehmen lassen, sie mit einem kurzweiligen Programm zu erfreuen. Die Klasse 1a sang das Lied „Willst du die Walder Schulkinder sehn“ und die 3. Klasse spielte eine Sketch mit Gesang und Sport für ihre Klassenlehrerin.

Bürgermeister und stellvertretender Schulverbandsvorsitzender Thomas Schwarzfischer betonte die Wichtigkeit der Schulzeit und man erinnere sich immer an seine Lehrer. Er dankte im Namen des Schulverbands für die langjährige Tätigkeit in der Schule Wald und überreichte Blumen. Die 3. Klasse haben das Buch „Gute Wünsche für Frau Semmelmann“ geschrieben und sechs Schülerinnen und Schüler trugen ihre Wünsche vor. Sandra  Rammensee sagte im Namen des Elternbeirats Vergelt’s Gott und Birgit Irlbacher im Namen der Eltern der 3. Klasse. Beide überreichten Geschenke.

In einer Kooperation trugen die 3.,4.,5. und 8. Klasse den Rap „Jetzt“ vor. Auch Rektor Weinbeck verabschiedete sich gesanglich. Er sei sich sicher, dass Frau Semmelmann im neuen Lebensabschnitt erfolgreich und zufrieden sein werde. Sie werde aber allen fehlen.  Der Rektor überreichte als Geschenk ein Olivenbäumchen und im Namen des Freistaates Bayern eine Dankesurkunde für 38 Jahre Dienst. Nach dem irischen Reisesegen hatte Gisela Semmelmann das Wort. Es sei eine wunderschöne Abschiedsfeier, sie sei immer gern in Wald gewesen, denn hier gäbe es eine richtige Schulfamilie. Sie war immer gerne Lehrerinund werde die Kinder vermissen. Sie dankte abschließend allen Lehrern, Schülern und Eltern.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...