Globus-Kreuzung in Schwandorf wieder frei

Globus-Kreuzung in Schwandorf wieder frei

1 Minuten Lesezeit (167 Worte)

„Ich bin froh, dass es vorbei ist“, atmet Reiner Debernitz erleichtert auf. Der Geschäftsführer des Globus-Warenhauses kam in den vergangenen Wochen nicht nur wegen der großen Hitze ins Schwitzen. Nein, auch die Umsatzzahlen brachen „gewaltig“ ein machten ihm Kopfzerbrechen. Der Grund waren die Straßenbauarbeiten vor „seiner“ Haustüre. 

 

„Erst allmählich kommen die Kunden zurück“, stellte Reiner Debernitz am Mittwoch bei der offiziellen Freigabe der Kreuzung fest. Drei Wochen lang waren Mitarbeiter der Firma Guggenberger aus Mangolding damit beschäftigt, eine  10 000 Quadratmeter große Asphaltdecke abzufräsen und mit einer neuen Schicht zu versehen. „Die Arbeiten sind ohne Komplikationen verlaufen“, versicherten die städtischen Mitarbeiter Roland Stehr, Gerhard Grabinger und Stefan Schamberger dem Oberbürgermeister, der sich gestern selbst ein Bild vor Ort machte. 

Knapp 20 000 Fahrzeuge überqueren täglich die Globus-Kreuzung im Stadtosten. Mit einem Kostenaufwand von 340 000 Euro ließ die Stadt die Fahrbahndecke der Wackersdorfer Straße von der Bahnunterführung bis zur Autobahnauffahrt erneuern. Die Sanierung der Fahrbahn sei nach 15 Jahren  dringend erforderlich gewesen, betonte Bauamtsleiter Roland Stehr. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige