Graham Buckland lehrt CFGler das Komponieren

Graham Buckland lehrt CFGler das Komponieren

1 Minuten Lesezeit (243 Worte)

Graham Buckland (65) war Musikdirektor an der Universität Regensburg, Opernkapellmeister in Prag, Nürnberg, Hannover und Oldenburg und Chefdirigent in Hildesheim und Brünn. Im Ruhestand hat der gebürtige Engländer, der heute in Kallmünz lebt, eine neue Aufgabe gefunden. Bei einem Workshop stellte sich Graham Buckland am Montag erstmals den Schülern der 11. und 12. Klassen des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf vor. Er will ihnen das Komponieren beibringen. Melodie, Rhythmus, Harmonie – daraus sollen Kompositionen entstehen, die die Schüler am Ende einem breiten Publikum vorstellen wollen.

Den Kontakt hat Peter Neff hergestellt. Der künstlerische Leiter der Konrad-Max-Kunz-Musikakademie will die seit 2011 bestehende Kooperation mit dem Gymnasium ausbauen und hat neben Graham Buckland acht weitere nebenamtliche Lehrkräfte vermittelt. Sie unterrichten an der Schule Schlagzeug, Gitarre, Akkordeon, Klavier, Oboe, Fagott, Saxophon, Klarinette und Dudelsack. 

Stefanie Jehl, Leiterin der Fachschaft „Musik“ am Gymnasium, bietet den zusätzlichen Unterricht am Nachmittag an und berücksichtigt dabei individuell die Zeitfenster der Schüler. In erster Linie geht es ihr um musikalische Bildung. Vom zusätzlichen Unterricht verspricht sich Stefanie Jehl aber auch eine Aufwertung der Musikformationen an der Schule.

Mit der Verpflichtung von Graham Buckland will Peter Neff auch die Qualität an der Musikakademie erhöhen. „Ich möchte sie wieder dorthin bringen, wo sie schon einmal war“, sagt der künstlerische Leiter. Die Einrichtung habe „in der Vergangenheit ein bisschen Pech gehabt“. Um die Akademie bekannter zu machen, will Peter Neff „außerhalb der Schule Präsenz zeigen“, die „sterile Atmosphäre des Konzertsaales“ hinter sich lassen und neue Wege gehen. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige