Gaupokal-Finale-Presse Die Geldpreisgewinner Ludwig Dirscherl, Marlene Kohlmeier, Gausportleiter Reinhold Wild, Oliver Roth, Pokalgewinner Georg Schwarz, Christa und Willi Weber (v.links).

Oberviechtach/Thanstein. Die Senioren des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach beendeten nach vier Durchgängen das Schießen um den Gaupokal 2020. Nachdem die letzten beiden Wettkämpfe wegen Corona im Frühjahr nicht beendet werden konnten, holten die Senioren die letzten beiden Wettkämpfe nach. Das Finale fand in Thanstein auf den neuen elektronischen Ständen statt.


Für Schützinnen und Schützen ab 50 Jahre veranstaltete der Senioren Spartenleiter und Gauschützenmeister Manfred Muck ein Auflageschießen mit dem Luftgewehr. Bei den fünf teilnehmenden Gauvereinen ging es um Ringe und Teiler. Beim Finale in Thanstein gewann Georg Schwarz von Einheit Weiding den Wanderpokal mit dem besten Gesamtergebnis von 882 Ringen. Nur um einen Ring lag er besser als der Vorjahressieger Ludwig Dirscherl vom VPC Thanstein, der 881 Ringe erzielte. Nachdem letztes Jahr der Zinnwanderpokal nach dreimaligen Gewinn in Reihenfolge vergeben wurde, besorgte Manfred Muck eine neue Trophäe.

Für die besten fünf Seniorinnen und Senioren in den Disziplinen Auflage stehend und Auflage sitzend gab es weitere Preisgelder. Zusätzlich gab es Euros für die besten Blattlschützen eines jeden Durchgangs. Dabei konnten mit einem 11,7 und 25,9 Teiler, Engelbert Lautenschlager (Thanstein), Christa Weber (19 Teiler) und Willi Weber (11,7) aus Weiding Eurobeträge erringen. 

Die Siegerehrung nahm Gauschützenmeister Manfred Muck mit Gausportleiter Reinhold Wild nach dem vierten Durchgang in Thanstein vor. Er bedankte sich bei den 20 Teilnehmern und den Ausrichtern für die Überlassung der Schießanlagen. Für nächstes Jahr hofft er auf eine größere Beteiligung der Gauvereine. Als Ausrichter wechseln sich die Schützenvereine aus Weiding, Schönsee, Pullenried und Thanstein mit der Organisation des Seniorenschießens weiterhin in dieser Reihenfolge ab. Der Wettkampf wird auch zukünftig sonntags um 18 Uhr durchgeführt. Positiv ist, dass das Schießen auch weiterhin als Einzelwettbewerb und nicht mehr als Mannschaftswettbewerb ausgetragen wird.

Termine 2021: 21. Februar Weiding; 21. März Schönsee; 18. April Pullenried; 16. Mai Thanstein.

Gaupokal Sitzend:

Georg Schwarz, Weiding 882 Ringe;

Antonia Schwarz, Weiding 858 Ringe;

Engelbert Lautenschlager, Thanstein 850 Ringe;

Willi Weber, Weiding 824 Ringe;

Jürgen Mahrle, Weiding 774 Ringe;

Johann Schraml, Schönsee 705 Ringe.

Gaupokal stehend:

Ludwig Dirscherl, Thanstein 881 Ringe;

Manfred Becher, Pullenried 859 Ringe;

Christa Weber, Weiding 843 Ringe;

Marlene Kohlmeier, Schönsee 828 Ringe;

Oliver Roth, Pullenried 813 Ringe;

Ludwig Prem, Weiding 801 Ringe;

Reinhold Wild, Schönsee 796 Ringe;

Claudia Süß, Schönsee 786 Ringe.

Johann Schraml, Schönsee (248, 259, 250) 757 Ringe.