// */
Anzeige
Großer Andrang beim 24-h-Schwimmen der Wasserwacht Neunburg

Großer Andrang beim 24-h-Schwimmen der Wasserwacht Neunburg

2 Minuten Lesezeit (350 Worte)

Großer Andrang herrschte schon bereitseine halbe Stunde vor dem eigentlichen Start beim 24 Stunden Schwimmen der Wasserwacht im Neunburger Hallenbad.

Ein besonderes Erlebnis und bereits eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Neunburg. Von klein bis groß tummelten sich die Teilnehmer um die Startböcke und erwarteten gespannt den Startschuss. Heuer feiert die Wasserwacht damit ein Jubiläum. Bereits zum 10. Mal sind sie Ausrichter für diesen Wettbewerb, dessen Schirrmherrschaft der 1. Bürgermeister der Stadt Neunburg, Martin Birner übernommen hat.

Etwas „Neues“ haben sich die Ausrichter auch für dieses Jahr einfallen lassen, zum ersten Mal gibt es die Wertungsklasse „Schwimmer mit Handicap“. Insgesamt gingen 203 Teilnehmer am Samstag um 14 Uhr an den Start, darunter auch die Gruppe der „Warmduscher“. Diese reisen für Wettbewerbe durch die gesamte Republik und sind mit 12 Personen nach Neunburg gekommen. Die ganze Nacht hindurch konnte man die besondere Atmosphäre im Bad genießen und sich in den Pausen am Verpflegungsstand der Wasserwacht stärken.

„Recht herzlich möchte ich mich bei allen unseren Helfern bedanken, zwischen 35 und 40 Personen sind hier beschäftigt damit alles reibungslos läuft“, so Christian Blend, 1. Vorsitzender der Wasserwacht Neunburg. Live im Hallenbad erlebt man das besondere Feeling, welches dieses Event ausmacht. Viele kennen sich, machen bereits seit mehreren Jahren mit. Großer Respekt gebührt auch den ganz kleinen Teilnehmern, mit welchem Ehrgeiz sie dabei sind. Bei der Preisverleihung am Sonntag beeindruckten besondere Ergebnisse. Die längste Strecke (63400 m) legte Benno Beckstein zurück, die Gruppe Warmduscher I sicherte sich den Mannschaftssieg mit 206550 m.

Von den Familien holte sich Familie Meissner aus Neunburg den Pokal mit 71050 m, und bei den Schwimmern mit Handicap sorgte Sven Eckardt vom Team der Warmduscher mit 22200 m für ein herausragendes Ergebnis. Besonderen Aplaus verdient auch Linus Wolf. Er ging als jüngster Teilnehmer an den Start (AK bis 6 Jahre) und erschwamm 1600 m. Insgesamt wurde von allen Teilnehmern eine Gesamtstrecke von 1577800 m geschwommen. 18 Mannschaften und 10 Familien gingen zu den Einzelschwimmern an den Start. Bleibt nur zu hoffen, dass es auch im kommenden Jahr bei der Wasserwacht Neunburg wieder heisst: „Herzlich willkommen zum 24 h Schwimmen!“

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Dezember 2021
Maxhütte-Haidhof. „Fast historisch" nannte Kreisheimatpfleger Jakob Scharf das Treffen der Ortsheimatpfleger des Alt-Landkreises Burglengenfeld, denn nach über einem Jahrzehnt verfügen alle Kommunen „seines" Bereiches wieder über Ortsheimatpfleger. B...
04. Dezember 2021
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungs-Unternehmens in der Diendorfer Straße....
03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...