Großübung in der Continental Arena

Regensburg. Im Rahmen der diesjährigen Feuerwehr-Aktionswoche fand am Mittwoch, 19. September, ab 18 Uhr bis circa 19.30 Uhr eine Großübung in der Continental Arena statt.

{module Anzeige (Kreis Regensburg)}

 

An der Übung nahmen neben der Berufsfeuerwehr der Stadt Regensburg zahlreiche Freiwillige Feuerwehren, Rettungsdienste und die Polizei teil. Folgende Ausgangssituation wurde für die Übung nachgestellt: Während eines Fußballspiels entsteht unter einer Tribüne ein Feuer. Der Rauch zieht auf die Zuschauerränge. Für die heraneilenden Rettungskräfte gilt es, schnellstmöglich die Menschen aus dem Gefahrenbereich zu retten, die Verletzten zu versorgen und das Stadion geordnet zu räumen.


Da es während der Übung auch zu einer starken Rauchentwicklung kam, um eine realistische Übungssituation zu schaffen, informierte die Stadt Regensburg bereits im Vorfeld ihre Bürgerinnen und Bürger. "Es musste sich an diesem Abend also keiner Sorgen um die Continental Arena machen, da es sich nicht um einen echten Brand handelt“, so Johannes Buchhauser, Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz.

Schmierereien am Kreuzberg
Erfolgreicher Abschluss der Landkreismeisterschaft...