Haben Sie eine Art Axt gesehen?

Haben Sie eine Art Axt gesehen?

1 Minuten Lesezeit (227 Worte)

Nähere Informationen zur Axt-Attacke in der Fröschau, Sulzbach-Rosenberg, von der Nacht auf Mittwoch, bei der ein 45-jähriger Mann erhebliche Verletzungen am Arm erlitt: Der 30-jährige Tatverdächtige soll am Donnerstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Amberg vorgeführt werden.

 

Am Mittwoch, 06.04.2016, gegen 00:10 Uhr kam es im Verlauf eines Trinkgelages in Sulzbach-Rosenberg zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Hierbei verletzte ein polizeibekannter 30-jähriger Sulzbach-Rosenberger mit einem axtähnlichen Gegenstand den 45-jährigen Wohnungsinhaber in Fröschau.  Obwohl sich der Tatverdächtige aus der Wohnung des Opfers entfernt hatte, gelang gegen 01.00 Uhr  die Festnahme des Mannes in dessen Wohnung.

Der Verletzte befindet sich nach wie vor in stationärer ärztlicher Behandlung.

Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Tatgeschehen begannen Beamte der  Kriminalpolizeiinspektion Amberg in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg in der Tatnacht mit Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Im Verlaufe des Mittwochs erfolgte auf Grundlage der neu gewonnen Erkenntnisse eine aktuelle Bewertung des Tatgeschehens, was zur Einstufung des Deliktes als gefährliche Körperverletzung führte.

Umfangreiche Suchmaßnahmen der Ermittler mit Unterstützung auch eines Diensthundes, nach einem beilähnlichen Tatwerkzeug verliefen bislang erfolglos. Sollten Anwohner oder Passanten im Bereich Fröschau oder vom Tatort ausgehend in westlicher Richtung einen derartigen Gegenstand auffinden, wird um eine unmittelbare Verständigung der Polizei in Sulzbach-Rosenberg 09661/874410 oder der Kriminalpolizei Amberg 09621/8900 oder per Notruf 110 gebeten.

Die intensiven Ermittlungen der Kripo Amberg zu den Hintergründen der Tat und dem genauen Ablauf dauern an.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige