Anzeige
Handball-Herren gewinnen daheim gegen Amberg

Handball-Herren gewinnen daheim gegen Amberg

2 Minuten Lesezeit (358 Worte)

Wackersdorf. Die Wackersdorfer Handball-Herren gewannen vor heimischem Publikum gegen Amberg. 

Anzeige

 


Die Tribüne der Schulsporthalle Wackersdorf war gut gefüllt, als am vergangenen Samstag zur Prime-Time um 20 Uhr das Herrenspiel gegen die zweite Mannschaft der HG Amberg angepfiffen wurde. Auch wenn man das Spiel unbedingt gewinnen wollte, galt es die Gegner nicht zu unterschätzen, die in ihrem ersten Saisonspiel gegen die DJK Weiden nur knapp unterlagen. Die Anfangsphase war relativ ausgeglichen. Wackersdorf ging zwar immer wieder in Führung (8:5, 18. Spielminute), Amberg ließ sich aber nicht abschütteln und konnte in der 24. Minute zum 10:10 ausgleichen. Prasse, Storch und Raithel – begünstigt durch eine eher passive Wackersdorfer Abwehr – hielten Amberg mit ihren präzisen Rückraumwürfen im Spiel. Der Trainer der Wackersdorfer Herren, Christof Heiduk, konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft bis dahin nicht zufrieden sein und nahm die Auszeit. In seiner Ansprache fand er offenbar die richtigen Worte, denn in der nachfolgenden Spielphase konnte sich die Heimmannschaft innerhalb von nur drei Minuten auf 15:10 absetzen, was schließlich den Amberger Trainer dazu zwang, zur Team-Time-Out-Karte zu greifen. Die verbleibenden zweieinhalb Minuten der ersten Halbzeit konnte aber keine der beiden Mannschaften zu ihrem Vorteil nutzen. So ging es mit einem Spielstand von 16:11 in die Kabine.


Nach der Pause verlief das Spiel ähnlich ausgeglichen wie über weite Strecken der ersten Halbzeit: mal war Wackersdorf, mal war Amberg etwas glücklicher im Abschluss. Die Wackersdorfer ließen im Angriff zu viele Chancen liegen und konnten nicht weiter als sechs Tore davonziehen, Amberg schaffte es nicht näher als auf vier Tore heranzukommen (23:19, 53. Spielminute). Erst in der Schlussphase fanden die Wackersdorfer wieder besser ins Spiel und zogen auf 27:19 davon. Hier zeigte sich der Fitnessvorteil der jüngeren Wackersdorfer Spieler, als die erfahrenen Amberger Spieler das höhere Tempo in diesem Spielabschnitt nicht mehr mitgehen konnten. Den Gästen gelang es nur noch, per Siebenmeter zum 27:20 Endstand zu verkürzen.
Christof Heiduk, Trainer des TV Wackersdorf, zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung seines Teams. „Wir haben uns gegenüber unserem ersten Spiel deutlich gesteigert. Das Tempospiel wollen wir in den nächsten Spielen weiter verstärken“, stellte Heiduk mit Blick auf die anstehenden Aufgaben fest.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt