Hans Ram führt Ensdorfer SPD

Hans Ram führt Ensdorfer SPD

2 Minuten Lesezeit (383 Worte)

Wachwechsel beim SPD-Ortsverein Ensdorf: Herbert Scharl gab das Amt des ersten Vorsitzenden ab. Ohne Gegenstimmen wurde Hans Ram zu seinem Nachfolger gekürt.Rückblickend ließ Herbert Scharl bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schützenheim das abgelaufene Jahr, weclhes von den Kommunalwahlen dominiert wurde, Revue passieren. „Mit knapp 33 Prozent hat Werner Scharl gegen den amtierenden Bürgermeister ein gutes Ergebnis erziel“, betonte er und freute sich, „dass die SPD nun mit vier Mitgliedern im Gemeinderat vertreten ist“.

Gemeindebegehungen in Hirschwald, Wolfsbach und Hofstetten. Diskussionen mit Bürgern auf dem Roten Sofa, Teilnahme am Politischen Aschermittwoch und am SPD-Preisschafkopf in Vilshofen, das traditionelle SPD-Maifest, Pilsstand beim Gemeindefest, Ortstermin mit MdB Marianne Schieder und MdL Reinhold Strobl in der Pfarrkirche zum Thema Sanierung, Teilnahme am Ferienprogramm aber auch am Wandertag, Helferfest und Wanderung, Vereinsschießen mit Schinkenessen und Mitgliederversammlungen – an eine breite Palette von Aktivitäten des nach drei Neuaufnahmen 41 Mitglieder zählenden Ortsvereins erinnerte Herbert Scharl.

Aus dem Gemeinderat berichtete Fraktionsvorsitzender Werner Scharl vom Breitbandausbau „der in Planung ist“, dem Dienstleistungszentrum Don Bosco mit Verbrauchermarkt, der geplanten Anschaffung eines HLF 20716 für die Ensdorfer Feuerwehr und Weiteren Themen. Kritik übte er daran, dass weder der Gehweg zum Sportheim noch die Straßen Seideltal und Steigberg im Investitionsplan aufgeführt sind. Einen positiven Kassenstand konnte Kassenführerin Petra Braun-Göldner vorlegen. Brigitte Bachmann, Bürgermeisterin in Birgland, bezeichnete es ihr Anlagiegen, sich in der SPD auch für Menschen mit Behinderung einzusetzen. Als Erfolg – „damit die Schere nicht noch weiter auseinander klafft“ – sehe sie die Rente mit 63 und den Mindestlohn, kritisierte Zeitarbeit, Werksverträge und Zunahme der 450 Euro-Jobs, „das werden die kommenden Armutsrentner“.

Zum schnellen Internet führte sie aus, „dass wir in der Gemeinde Birgland Druck gemacht haben. Der Baubeginn ist beantragt, wir hoffen im April oder Mai auf die ersten Anschlüsse, und im Spätsommer sollen alle angeschlossen sein“. Die anschließenden Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Neuer Vorsitzender ist Hans Ram, dessen Stellvertreter Werner Scharl, Schriftführerin Sigrid Gebhardt, Petra Braun-Göldner wird weiter die Kasse führen. Zu Beisitzern wurden Michael Eichenseer, Rita Thomas, Markus Gottsauner, Karin Franz und Rolf Peuker gewählt. Die Gemeinderäte August Berschneider, Johann Eichenseer und Herbert Scharl gehören stimmberechtigt dem Gremium an. Die Die Kasse prüfen Marga Grosser und Sieglinde Scharl. Als Delegierte zum Kreisverband wurden Johann Eichenseer und Hans Ram gewählt, beim Unterbezirksparteitag wird Werner Scharl den Ortsverein als Delegierter vertreten.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige