Harley-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bild: (c) Angelina Ströbel, pixelio.de  -  Am Freitagabend (24.06.2016), gegen 18 Uhr fuhr ein 48-jähriger aus dem Landkreis Erding mit siner Harley-Davidson auf der Bundesstraße 85. Zwischen Kleinfalz und Forsthof bei Sulzbach-Rosenberg wollte er dann offensichtlich einen Lkw überholen, da er kurz nach links zog und  - als Gegenverkehr kam - wieder nach rechts fuhr. Hierbei stürzte er und blieb inklusive Motorrad auf der Fahrbahn liegen.

 

Obwohl der Motorradfahrer einen Helm trug, wurde er lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Erlangen gebracht werden.

Die Fahrbahn musste zur Versorgung des Verletzten und zum Abschleppen des Motorrades für ca. eine Stunde gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach übernahm hierbei die Ableitung des Verkehres. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.