Anzeige
Bild-Namislo-Wand-geschnitten Bürgermeister Rudolf Seidl (links) mit Klaus Namislo vor dem Kunstwerk beim Grubenhunt. Bild: © Anita Alt, Stadt Maxhütte-Haidhof

Heimatverbundenheit: Tradition und Entstehungsgeschichte an die Wand gesprüht

1 Minuten Lesezeit (270 Worte)

Maxhütte-Haidhof. Ganz schnell wird klar, „hier lebt eine Familie, die ihre Heimat liebt". Klaus Namislo wohnt mit seiner Frau und Sohn in Maxhütte-Haidhof. Tradition und die Liebe zu seiner Heimat sind für ihn sehr wichtig. So war er mit seinem Nachbarn schnell einig, „an dessen Garagenmauer muss eine aussagekräftige Botschaft hin".


Der Sprayer und Künstler Marius Altmann aus Regensburg setzte die Idee von Namislo um und durfte sich an der Wand verwirklichen. 6,4 x 2 Meter zeigen nun einen kleinen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der Stadt Maxhütte-Haidhof.

Erster Bürgermeister Rudolf Seidl hat es sich nicht nehmen lassen und hat das Kunstwerk persönlich in Augenschein genommen.

Schlegel und Eisen, in der Bergbausprache auch Gezähe genannt, zeigt, auf was man „für die Zukunft" gebaut hat. Mit dem Fund der ersten Kohle, mit der Entwicklung des ehemaligen Eisenwerks Maximilianshütte entsteht auch im Laufe der Jahrzehnte die Stadt Maxhütte-Haidhof. So heißen die beiden großen Buchstaben MH nicht etwa „Maxhütte-Haidhof", sondern Maximilianshütte.

„Als i-Tüpfelchen konnte ich uns noch einen Grubenhunt vom Oberpfälzer Flussspat-Besucherbergwerk Reichart-Schacht bei Stulln im Landkreis Schwandorf erwerben", fügte der Physiotherapeut hinzu.

Erster Bürgermeister Rudolf Seidl gratulierte Klaus Namislo zu dem Kunstwerk im eigenen Garten und dankte ihm für seine Verbundenheit zu seiner Heimatstadt. „Es ist schön zu sehen, dass die Menschen ihre Stadtgeschichte kennen und schätzen und dies dann auch noch künstlerisch wertvoll umsetzen lassen. Es ist ein wunderbares Kunstwerk!", so das Stadtoberhaupt.

PS: Man schreibt wieder gerne und mehr mit der Hand und nicht nur zu Corona-Zeiten! Dies hat die Stadt Maxhütte-Haidhof zum Anlass genommen, das Wandbild als Postkartenmotiv auf die neuen Druckbogen zu setzen, welche im Herbst neu erscheinen werden.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt