// */
Anzeige
Anzeige
Hilfe für Obdachlose

Hilfe für Obdachlose

3 Minuten Lesezeit (521 Worte)

„In Regensburg muss keiner hungern, frieren oder schmutzig sein“, das ist das erklärte Ziel von „Strohhalm“. Der Verein unterstützt Obdachlose und hilfsbedürftige Menschen auf vielfältige Weise. Um diese Hilfe leisten zu können ist er auf Spenden angewiesen. Die Kindertagesstätte St. Josef in Nittenau nahm sich dieses Anliegens an, nicht zum ersten Mal.

„Den letzten Strohhalm ergreifen“, diesem Spruch wohnt der Sinn nach der allerletzten Möglichkeit zur Rettung aus tiefster Not zu greifen inne. Menschen, die bereits beinahe alles verloren haben, drohen nicht selten, auch noch ihre Würde einzubüßen. Der Verein „Strohhalm“ wirkt dem in vielerlei Hinsicht entgegen. In Regensburg bietet die Organisation eine Begegnungsstätte für Obdachlose und Hilfsbedürftige, die sich in der Keplerstraße 18 tagsüber aufhalten können. Hier erhalten sie ein Frühstück für 50 Cent, ein Mittagessen kostet einen Euro. Der Teller Suppe mit Brot ist kostenlos, ebenso der Tee. Für ein Haferl Nachmittagskaffee werden 20 Cent verlangt. Bedürftige können hier auch duschen und wochentags für je einen Euro ihre Kleidung waschen und trocknen. Zudem können sie sich in der Kleiderkammer in der Keplerstraße 20 montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr kostenlos passende Kleidung aussuchen. „Strohhalm“ unterstützt die Hilfesuchenden auch bei der Wohnungssuche und bei Bewerbungen.

Die Begegnungsstätte bietet ein Stück Heimat und Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. Die Betreuung und die Verwaltung werden durch ehrenamtliche Mitarbeiter geleistet. Einer von ihnen ist Edmund Hurzlmeier. Auf Einladung der Kita St. Josef in Nittenau kam der Individualbetreuer von „Strohhalm“ und freute sich über die vielen Sachspenden, die er für die Hilfsbedürftigen mitnehmen konnte. Auch Chauffeur David Deml-Müller packte kräftig mit an. Kita-Leiterin Karin Hescher erzählte, dass sie den Eltern der Kinder einen Brief mit einer Liste mitgegeben habe, was benötigt werde. Mit den Kindern der Einrichtung wurde gesprochen und ihnen vermittelt, dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie ihnen. In Not geraten benötigen sie unmittelbare, konkrete Hilfen, einfach um zu überleben und dann auch wieder Fuß zu fassen. Anhand der Herbergssuche von Maria und Josef gelang dies sehr gut, so Karin Hescher.

Der erste Kontakt der Kita zu der Hilfsorganisation sei vor fünf Jahren entstanden. Den Kontakt dazu hatte Kinderpflegerin Daniela Wolf hergestellt. „Man muss vor der Haustür anfangen“, nannte sie ihre Beweggründe, den „Strohhalm“ zu unterstützen. Schließlich sei Regensburg nicht weit. Ins Fahrzeug gepackt wurden die Sachspenden in Form von Grundnahrungsmitteln, Pflege- und Hygieneartikeln, die die Familien mitgebracht hatten. Edmund Hurzlmeier freute sich über das große Engagement der Einrichtung und dankte auch den Eltern für ihre Spendenbereitschaft. Mit diesen zur Verfügung gestellten notwendigen Sachleistungen könne ganz konkret geholfen werden. Verschärft habe sich die Situation gegenwärtig mit der Flüchtlingssituation, berichtete Hurzlmeier. Menschen verstehen, egal welche Sprache sie sprechen, das ist für ihn das Wichtigste.

Verstehen, das beschränkt sich bei ihm nicht auf die Sprache, vielmehr geht es ihm um das Verständnis für Menschen, die oft genug unverschuldet in eine Krise und in eine echte Notlage geraten. Es ist nicht allein das Materielle, das gegen die Winterkälte hilft. Strohhalm kämpft auch gegen die soziale Kälte an, mit denen die Hilfesuchenden in einer Welt, in der vor allem Leistung und Erfolg zählten, nur allzu häufig konfrontiert werden.

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...