Anzeige
Hochkarätiges Konzert zugunsten des Hospizes

Hochkarätiges Konzert zugunsten des Hospizes

2 Minuten Lesezeit (385 Worte)

Ein „hochkarätiges Kirchenkonzert“ versprach Dr. Bertold Freiherr von Lindenfels den über 250 Besuchern, die die Neupfarrkirche in Regensburg bis auf den letzten Platz gefüllt hatten. Und er sollte Recht behalten. Die Zuhörer erlebten ein fantastisches Konzert und zeigten sich sehr spendenbereit. Der Leiter der Subkommende Regensburg des Johanniterordens begrüßte die Zuschauer zu „Meditativer Bläsermusik“. Die Johanniter veranstalteten das Benefizkonzert zusammen mit dem Posaunenchor der Kirchengemeinde St. Johannes und dem bekannten Organisten Prof. Stefan Baier mit dem Anliegen, Spender für das Hospiz zu finden.

Diesem Anliegen kamen die Besucher des Konzertes großzügig nach – an diesem Abend wurden gut 2.000 Euro in den Spendenkörbchen zurückgelassen. Die Regensburger Bürgermeisterin Getrud Maltz-Schwarzfischer erklärte noch während ihres Grußworts ihren Beitritt zum Freundeskreis Johannes-Hospiz Pentling und zählt nun auch zu den Fördermitgliedern des Hospizes. Dieses Engagement wurde mit großem Applaus des Publikums belohnt. Der „Freundeskreis“ zählt mittlerweile über 740 Fördermitglieder.

Rotary Club Regensburg Porta Praetoria übergibt 5000 Euro

Nachdem der Posaunenchor nach einer Zugabe mit begeistertem Applaus von den Zuschauern bedacht worden war, überraschte Harro Lührmann stellvertretend für den Rotary Club Regensburg „Porta Praetoria“ Dr. von Lindenfels und Hospizleitung Sabine Sudler mit einer Spendenübergabe. „Ich bin sprachlos. Mit einer so großzügigen Spende haben wir nicht gerechnet,“ so Sudler, als sie den Spendenscheck von 5.000 Euro entgegennahm. Das Johannes-Hospiz, das mit seiner Eröffnung im April 2014 das erste in Ostbayern war und bis heute ist, ist auf finanzielle Unterstützung dringend angewiesen, da die Kranken- und Pflegekassen nur 90% der laufenden Kosten tragen.

Daraus und aus weiteren Mehrleistungen, die das Hospiz gewährt, um unheilbar erkrankten Personen und ihren Angehörigen einen Abschied in Würde bereiten zu können, entsteht ein jährliches Defizit von derzeit ca. 250.000 Euro. Deswegen hat der Johanniter-Regionalverband Ostbayern des „Freundeskreis“ ins Leben gerufen, um dieses Defizit so gut wie möglich zu decken. „Dieses Benefizkonzert war ein voller Erfolg, besser hätten wir es uns nicht wünschen können,“ freute sich Johanniter-Regionalvorstand Martin Lehmann.

Dr. von Lindenfels ergänzte: „ Unser Dank gilt jedem, der diesen Abend möglich gemacht hat – von den Organisatoren um Herrn Dr. Christian Blomeyer, allen Musikern und den Verantwortlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. bis hinzu jedem einzelnen Spender; vor allem aber möchte ich neben den hauptamtlichen auch allen ehrenamtlichen Kräften von Herzen für ihren täglichen Einsatz danken!“ Weitere Informationen zum Johannes-Hospiz unter Tel.: 0941/899355-01, Informationen zum „Freundeskreis“ unter: www.johanniter.de/freundeskreis.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt