/** */
Anzeige
Anzeige
Höllohe: Walderlebnishaus eingeweiht

Höllohe: Walderlebnishaus eingeweiht

2 Minuten Lesezeit (488 Worte)

Der Natur- und Freizeitpark Höllohe ist seit kurzem wieder um eine Attraktion reicher. In einem massiven Blockbohlenbau wurde ein Walderlebnishaus eingerichtet, welches im Beisein vieler Ehrengäste eröffnet wurde.

Landrat Thomas Ebeling begrüßte neben seinen beiden Vorgängern zahlreiche geladene Gäste, unter anderem die 1.Bürgermeisterin der Stadt Teublitz Maria Steger. Diese stellte in ihrem Grußwort die Bedeutung des Naturparks heraus, der unter der Trägerschaft des Landkreises steht und für die Stadt Teublitz eine große Bereicherung darstellt. Auch Albert Schlüter vom Förderverein der Höllohe begrüßte die Gäste und freute sich, dass der Park wieder um eine Attraktion reicher ist.

Finanziert wurde das Walderlebnishaus unter anderem durch Spenden der Volks- und Raiffeisenbank Burglengenfeld, des Fördervereins und der Heidelberger Zement AG, die den Reinerlös eines Benefizkonzerts auf dem Werksgelände in Höhe von 3.500 € für diesen Zweck zur Verfügung gestellt hat. Landrat Thomas Ebeling dankte allen Spendern und allen, die an dem Projekt in irgendeiner Form beteiligt waren. Und dann war es soweit. Die Tür ging auf und das Haus wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Dass das Geld gut angelegt ist, davon konnte sich bei der ersten Besichtigung jeder überzeugen. Inmitten der urtümlichen Holzbohlenwände kann man nämlich wirklich etwas erleben. Exponate heimischer Tiere finden sich neben den Querschnitten der Stämme verschiedener Baumarten. Außerdem kann man Bäume mit Biberfraß oder Pilzkrankheiten sehen, altes Handwerkszeug zur Waldbewirtschaftung bewundern und sogar für die Nase ist etwas geboten. Wer möchte, kann an Duftorgeln mit Latschenkiefer, Edeltanne, Fichtennadeln oder Zirbenholz schnuppern und so den Duft des Waldes mit allen Sinnen erfahren.

Es ist eine sehr gelungene Ausstellung, die nach neuesten museumspädagogischen Gesichtspunkten eingerichtet wurde, und sicher vielen Besuchern in der Zukunft ein nachhaltiges „Walderlebnis“ bieten wird. Der Männergesangsverein Teublitz-Kallmünz umrahmte die Eröffnung passend zum Thema mit Liedern über den Wald und die Jagd.


Nach der Besichtigung des neuen Walderlebnishauses begab man sich ins sogenannte „Wedahaisl“, um die Sieger des Fotowettbewerbs „Zukunftswald Städtedreieck“ zu prämieren. Ausgeschrieben vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten haben sich viele Fotografen mit zum Teil beindruckenden Naturbildern beworben. Der Leiter des Amtes Wolfhard-Rüdiger Wicht erläuterte mit kurzen Worten Sinn und Zweck des Wettbewerbs.

Eine Jury bestehend aus Vertretern der Waldbesitzervereinigung, der Geschäftsleitung der Sparkasse Schwandorf und dem Vorsitzenden des Fotoclubs Amberg hat die besten drei Fotos prämiert. Dabei konnte sich Peter Zizler von den Fotofreunden Teublitz sowohl über den ersten, als auch über den zweiten Preis freuen. Mit je einer stimmungsvollen Fotografie eines Winter- und eines Herbstwaldes hat er die Jury überzeugt. Als Preis überreichte Wicht zusammen mit dem Leiter des Forstamtes Burglengenfeld Thomas Verron einen Fahrerlaubnisschein für den Staatswald, offenbar ein begehrtes Privileg für einen Naturfotografen. Der dritte Preis ging an Georg Pauluhn von den Fotoamateuren Teublitz für seine gelungene Tieraufnahme von einem Wolf.

Beiden Siegern überreichte Georg Hottner von der Waldbesitzervereinigung Nabburg-Burglengenfeld Gutscheine für insgesamt drei Ster Brennholz. Aber auch die nicht prämierten Fotografien können sich sehen lassen. Sie werden derzeit im Wedahaisl ausgestellt und können noch bis einschließlich 13.November bewundert werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
24. Oktober 2021
Bruck. Der Widerstand gegen die Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Bruck, genauer gesagt, in Mögendorf, ist enorm. Dies spiegelt sich zum einen in der Informationsveranstaltung der Brucker Grünen wider, zum anderen in der Sammlung von Unterschriften ge...
23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...