Anzeige
Hofer Konzerte - Auftakt mit I Zefiretti

Hofer Konzerte - Auftakt mit I Zefiretti

2 Minuten Lesezeit (302 Worte)

„Großes Programm für einen kleinen Raum mit kleinem Publikum“, beschrieb Carolin Schmuck die 10. Hofer Konzerte. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums wurde das Programm, die traditionellen drei Konzerte um zwei Lesungen ergänzt.

Kühle und Unwetter draußen bildeten einen Kontrast zu „I Zefiretti“, dem „Frühlingslüftchen“, das die Burg Hof am Regen am Sonntagabend mit zauberhaften Klängen erfüllte. Ihre Programmwünsche seien berücksichtigt worden, verriet Carolin Schmuck, Vorsitzende des Volksbildungswerks Nittenau und Leiterin des Stadtmuseums. Schon einmal fand „I Zefiretti hier in der Burg sein Publikum. Auch diesmal begeisterte die Gruppe seine Zuhörer. Klassische Musik traf auf Volksmusik. „Klassische Komponisten haben für ihre Werke sich an der Volksmusik bedient“, schickte Schmuck voraus.

Es ging eine große Faszination von diesem eher ungewöhnlichen Mix aus, den Mina Voet (Flöten), Susanne Kaiser (Harfe) und Regina Frank (Zither) im Zusammenklang, aber auch als Solisten boten. Das Publikum fühlte sich zurückversetzt in die Zeit von edlen Tänzen bei Hofe. Beinahe nahtlos fügte sich dabei die Volksmusik aus Schwaben und Altbayern ein. Spontane Bravo-Rufe und kräftiger Applaus brandeten auf. Mina Voet brillierte ihrem Flöten-Solostück „Fantasia Nr. 11“ von Georg Philipp Telemann. Ein perfektes Zusammenspiel zeigten Regina Frank mit ihrer Zither und Susanne Kaiser auf der Harfe bei „Chiaccona“ von Alessandro Piccinini.

Weitere Werke von Telemann, Hartmut Brandt, Johann Sebastian Bach waren vor der Pause zu hören. Eingeläutet wurde diese von „A Division on a Ground by Mr. John Banister“. Die damals moderne Musik und „die Popstars des Barocks“ brachten abwechselnd die Musikerinnen dem Publikum näher. Gespannt wartete das Publikum auf den zweiten Teil des Konzerts. Und es sollte nicht enttäuscht werden. Unter anderem gab es den „Gföller Marsch“ von Georg Kaufmann, „D‘ r Saitenträtzer“ von Hartmut Brandt, die „Bravade“ von Vallet Apollo. Der Applaus verlangte nach mehr. Und die Zugabe wurde gerne gewährt, ehe sich „I Zefiretti“ endgültig an diesem Abend verabschiedete.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt