/** */
Anzeige
Anzeige
djd_holzwerken_japanisch Mit Geduld und Konzentration entstehen beim Kumiko wunderschöne Deko- und Gebrauchsgegenstände. Foto: djd/Vincentz Network

Holzwerken auf japanisch

1 Minuten Lesezeit (298 Worte)

(djd). Hanfblatt, Schildkrötenpanzer, Kaleidoskop: So kreativ und vielseitig wie die Namen sind auch die Muster beim Kumiko, der traditionellen japanischen Kunst der Holzbearbeitung.

Dabei entstehen durch die geschickte Bearbeitung und Zusammensetzung feiner Holzleisten filigrane, wunderschöne und erstaunlich stabile Muster, die mit Papier oder Stoff hinterlegt werden. Kumiko können zum Beispiel zur Gestaltung von Möbelstücken, als Wandschmuck, Leuchten oder Raumteiler eingesetzt werden. Die fernöstlichen Ornamente finden auch in Deutschland immer mehr Liebhaber. Das Schöne dabei: Jeder kann sie mit relativ einfachen Mitteln selbst machen.

Ganz wichtig: Geduld, Aufmerksamkeit und Konzentration

Dafür braucht man neben dem richtigen Werkzeug vor allem Geduld und Aufmerksamkeit, wie der amerikanische Autor Matt Kenney in seinem neuen Buch „Kumiko – Japanische Gitter-Ornamente entwerfen, bauen und perfektionieren" beschreibt – erhältlich etwa auf der Internetplattform www.holzwerken.net. Konzentration auf jedes noch so feine Detail, sich für jeden Arbeitsschritt Zeit nehmen und mit allen Sinnen bei der (Holz-)Sache zu sein, macht das Arbeiten an einem Kumiko zu einer fast kontemplativen Beschäftigung. Damit die komplexen Muster auch gelingen, stellt der Autor zehn von ihnen vor und zeigt Schritt für Schritt die Herstellung – angefangen von den benötigten Vorrichtungen und Techniken über das richtige Holz und die Herstellung der Rahmen bis zum Einsetzen des letzten Holzteilchens.

Vom klassischen Hanfblatt bis zum eigenen Entwurf

Den Einstieg ins Kumiko bildet – auch bei Kenney – meist das beliebteste und bekannteste Muster, das klassische asa-no-ha oder Hanfblatt. Es besticht mit raffinierter Einfachheit und Schönheit, und man lernt bei der Anfertigung gleichzeitig alle wichtigen Grundtechniken, die man für kompliziertere Vorhaben benötigt. Wer dann „süchtig" geworden ist, macht sich an die Hartriegelblüte, den Abakus oder wagt einen „Square Dance". Mit ein bisschen mehr Übung kann man dann auch der persönlichen Kreativität freien Lauf lassen, eigene Muster entwerfen – und jeden Augenblick in der Werkstatt einfach genießen.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...