Anzeige

Tag des Bades: Am 21. September bei Gienger

Regenstauf. Eintauchen in wohltuende Wärme, sinnliche Farbenspiele und erfahren, wie der Körper die durchdachten Massagen aus der Dusche genießt - das Bad ist heute in jeder schönen Wohnung eine ganz private, individuell gestaltete Wellness-Oase. Beim "Tag des Bades" am Samstag, 21. September, lassen sich viele Neuerungen und pfiffige Ideen für daheim in der Elements- Ausstellung bei Gienger in Regenstauf, Amberg, Straubing, Weiden und Cham bestaunen. Dazu gibt es jeweils von 9 bis 14 Uhr viel Programm und Information.

Mit Vollgas ins Berufsleben bei der Kiessling-Spedition

Regenstauf. Mit dem Start in ihre Berufsausbildung begann für viele junge Menschen vor wenigen Tagen ein neuer, aufregender Lebensabschnitt. Zur Verstärkung des eigenen Teams bildet die Kiessling-Spedition im neuen Ausbildungsjahr wieder Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sowie Fachkräfte für Lagerlogistik aus.
Regensburg. Pünktlich zum neuen Bildungsjahr haben die Johanniter in Ostbayern einen Zuwachs von über 70 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekommen. Darunter sind einige junge Frauen und Männer, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) leisten, Optipraxler (Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eine verkürzte und vergütete Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in angehen), Bundesfreiwilligendienstleistende („Bufdis") und drei neue Auszubildende zum Kaufmann im Gesundheitswesen. Aus diesem Anlass wurden die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Einführungstag eingeladen, der den neuen Mitarbeitern Einblick in die Strukturen ihres neuen Arbeitgebers gibt.
Regenstauf. Ein völlig neuer Lebensabschnitt hat am Montag für die Auszubildenden bei Gienger in Regenstauf begonnen. Bei dem Haustechnik-Großhändler gingen zwanzig junge Menschen im Alter zwischen 15 und 22 Jahren an den Start, und zwar in den Bereichen Groß- und Außenhandelskaufmann/frau sowie im Bereich Fachkraft für Lagerlogistik. Damit baut Gienger auf die nächste Generation und erhöht seinen Anteil an Auszubildenden auf aktuell etwa fünfzig.
Cham. Weit mehr als 50.000 Besucher pilgern jährlich zur wohl besucherstärksten Gewerbeschau der Oberpfalz: Die Chamlandschau öffnet am Freitag, 13. September auf dem Volksfestplatz wieder ihre Pforten. Rund 200 Aussteller aus den Themenbereichen Handel, Handwerk und Dienstleistung präsentieren sich und ihr Portfolio. Die Besucher haben bis Montag, 16. September, 18 Uhr Zeit für einen ausführlichen Rundgang. Natürlich wartet wieder ein großes Rahmenprogramm auf die Besucher.
Einleitung
Bodenwöhr. Finanzminister Albert Füracker ist so etwas nicht gewohnt. Normalerweise, sagt er, kommen Unternehmer lange vor einer Einweihung erst einmal zu ihm und wollen für ihr Projekt einen Zuschuss haben. Nicht so die Familie Fuchs. Die hat ohne staatliche Hilfe auf dem Areal ihrer Firma FischerHaus mitten in Bodenwöhr mit den "FischerHaus-Gärten" auf eigene Kosten einen wunderschönen kleinen Park geschaffen, der noch dazu öffentlich zugänglich ist und über Parkplätze, ein kleines Amphi-Theater, ein Erlebnis-Kunstwerk von Kindern für Kinder und einiges mehr enthält. Am Samstag war Einweihung mit viel Programm und guter Laune. Auf einen einstündigen scharfen Ritt durch die vormalige 700-jährige Eisentradition des Standorts nahmen Ostbayern-Kurier Herausgeber Hubert Süß und einige Darsteller des Eisenzeit-Ensembles die Besucher mit.
Straubing. Zwischen 9. und 19. August locken 130 Attraktionen auf dem Festplatz am Hagen: von der Märchen-Eisenbahn für die ganz Kleinen bis zum Riesenkettenflieger für alle, denen es nicht hoch genug hinaus kann. Neben den Fahrgeschäften gibt es ein tolles Angebot an kostenfreien Events, die kleine und große Besucher täglich unterhalten. Alle Informationen finden Sie auch auf https://gäubodenvolksfest.de/
Schwandorf. Brot ist weltweit das wichtigste Lebensmittel schlechthin. Entsprechend gebührend geht die Schwandorfer Bäcker-Innung mit dem Kohlenhydrate-Wunder in all seinen verschiedenen Formen und Facetten um. Fünf Betriebe der Bäckerinnung Schwandorf beteiligten sich in den Räumen der Kreishandwerkerschaft in Charlottenhof an der Qualitätsprüfung für Brot- und Semmeln mit 65 verschiedenen Sorten. Vom Bauern- bis zum Vollkornbrot und von der Kaiser- bis zur Dinkelsemmel.
Schwandorf. Bei Großprojekten sind Zeitpläne immer so eine Sache. Die deutsche Pünktlichkeit ist in den letzten Jahren auch an den beachtenswerten Baustellen zugrunde gegangen. Nicht so in Schwandorf: Während die Stadt München eine zweijährige Verzögerung beim Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke schlucken muss, haben die Bauarbeiter in der Großen Kreisstadt an der Naab trotz "mörderischer Hitze" (OB Andreas Feller) den dritten Bauabschnitt der Friedrich-Ebert-Straße pünktlich abgeschlossen. "Wir sehen, dass aus der einstigen Durchgangsstraße eine belebte Flaniermeile geworden ist", freut sich der Oberbürgermeister. Nun geht es weiter Richtung Wendelinplatz.
Schwandorf. So beginnen sonst eigentlich nur schöne Träume. Eine Tür öffnet sich und vor einem erstreckt sich, soweit das Auge schweifen kann, ein grünes und blühendes Land mit viel Wasser dazwischen. Fröhliche Menschen jeden Alters sausen umher, vergnügen sich bei allerlei Freizeitspaß oder relaxen in der Sonne. Diesen schönen Traum gibt es auf 42.000 Quadratmetern mitten in Schwandorf – willkommen im Erlebnisbad an der Schwimmbadstraße. 
Wackersdorf. Von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, findet in Wackersdorf das mittlerweile 16. Bürgerfest statt. Vor der Sporthalle und um das Mehrgenerationenhaus erwarten Besuche rund Gäste ein abwechslungsreichen Live-Musik-Programm und zahlreiche Aktionen vor allem für Familien und Kinder.
Nabburg. Das Freizeit- und Erholungszentrum Perschen bietet viele Möglichkeiten, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. In der Wärmehalle und im neu gestalteten Dampfbad mit verschiedenen Düften können sich die Besucher entspannen und anschließend im Ausschwimmbecken den Kreislauf in Schwung bringen. Da der Zweckverband Freizeit- und Erholungszentrum in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, gibt es zusätzlich ein tolles Programm. 
Ostbayern. Bis ins hohe Alter selbständig in der gewohnten häuslichen Umgebung leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche technische Hilfsmittel können heute Senioren darin unterstützen, länger eigenständig in der eigenen Wohnung zu leben. Auch der Hausnotruf ist ein solches Hilfsmittel. Wenn doch einmal etwas passiert, ermöglicht er es, schnell professionelle Hilfe zu rufen – eine große Entlastung nicht nur für die älteren Menschen selbst, sondern auch für ihre Angehörigen.​ (Advertorial)
Schwandorf. Das ist ein Spruch, den die Gästeführer der Großen Kreisstadt Schwandorf häufig hören: „Da war i no nie…"
 Das ist für Gäste, die von außerhalb nach Schwandorf kommen, nicht verwunderlich. Aber selbst eingefleischte Bürger kommen im Rahmen der großen Auswahl an Stadtführungen an Plätze und Verstecke, die der Öffentlichkeit sonst so nicht bekannt oder zugänglich sind. 
Schwandorf. Die geheimnisvollen, romantischen und auch ein wenig gruseligen Pfade führen tief in den Berg hinein. Ständig durchbrechen fein säuberlich heraus gemeißelte Abzweigungen die gelben Sandsteinwände. Neugier und die Furcht, sich in diesem größten Felsenkeller-Labyrinth der Oberpfalz zu verirren, ringen hart miteinander in der Besucher-Brust. Für Hans-Werner Robold, seit vielen Jahren der städtische Beauftragte und damit Hüter der Keller, überwiegt der anheimelnde Aspekt. Er kennt jeden Stollen, jede Steinformation, und unter seiner Ägide haben sich die geheimnisvollen Keller zu einer Besucher-Attraktion entwickelt.
Neusath-Perschen. Wie gerne werden die Oberpfälzer auf das phonetische „houhou" reduziert, wie wenig weiß der Durchschnittsdeutsche doch über sie. Ein wundervoller Ort, um sie mit Spaß und Entdeckerlust in ihrer Vielschichtigkeit kennenzulernen – bzw. für uns Hiesige, den eigenen Wurzeln nachzuspüren – ist das Oberpfälzer Freilandmuseum vor der Toren der historischen Stadt Nabburg. Geschichtelässt sich eben viel schöner erleben als trocken erlernen.

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Region Schwandorf

17. Januar 2022
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Mit 58 Fällen vom 15. Januar und 66 am 16. Januar stieg die Gesamtzahl der Infektionen auf 16.615. Am Montag, 17. Januar, haben uns bislang 31 neue Meldungen erreicht....
15. Januar 2022
Nittenau. Ein neues Gesicht im Stadtrat: Die Sitzung am Dienstagabend in der Regentalhalle begann mit der Vereidigung von Julia Zeidler. Die SPD-Rätin rückte nach, weil Monika Kulzer aus persönlichen Gründen ihr Amt niederlegte....
14. Januar 2022
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf gibt Folgendes zur Corona-Situation bekannt: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schwandorf machte von Donnerstag, 13. Januar auf Freitag, 14. Januar, erneut einen großen Sprung, und zwar von 215,5 auf 259,3. ...
14. Januar 2022

Schwandorf. Désirée Decking-Ott unterstützt als neue Oberärztin die Zentrale Notaufnahme am Krankenhaus St. Barbara Schwandorf.

14. Januar 2022
Burglengenfeld. Versprechen eingelöst: Von Ende April bis Anfang Juli vergangenen Jahres befand sich in den Räumen des Bürgertreffs am Europaplatz ein Schnelltestzentrum in der Innenstadt....
14. Januar 2022

Burglengenfeld. Wo Licht ist, ist Leben. Seit jeher wurden in den sogenannten Lichtstuben Geschichten und Sagen erzählt.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. Januar 2022
Amberg-Sulzbach. Mehr als 70 Prozent Corona-Zweitimpfungen in der Oberpfalz, und fast 40 Prozent der Menschen sind schon geboostert. Dennoch gibt es immer noch zu viele Bürgerinnen und Bürger, die über keinen bzw. keinen ausreichenden Impfschutz verf...
30. Dezember 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am 29. und 30. Dezember wurden bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg mehrere Anzeigen über Anrufe falscher Polizeibeamten erstattet....
30. Dezember 2021
Amberg. Die Stadt Amberg legt mit einer Allgemeinverfügung Bereiche fest, in denen an Silvester 2021 und an Neujahr 2022 Ansammlungen von mehr als zehn Personen untersagt sind....
28. Dezember 2021
Amberg-Sulzbach. „Wir brauchen Menschen wie Sie, die sich für die Gemeinschaft in den Dienst stellen und da sind, wenn andere Menschen in Not sind und Hilfe brauchen."...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...