technology-2685035_1280 Symbolbild

Regensburg. Am 23.04.2020 gegen 16.00 Uhr kam es in der Konradsiedlung zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeugführer kollidierte hierbei mit einem freilaufendem Hund, der plötzlich auf die Straße lief. Für die Besitzerin des Vierbeiners machte es den Anschein, dass sich der 50-Jährige aus Regensburg von der Örtlichkeit entfernen wollte, weshalb sie sich vor sein Fahrzeug stellte.

Der Pkw des 50-Jährigen bewegte sich in diesem Moment und berührte die Hundebesitzerin. Die 46-Jährige aus dem Landkreis Ostallgäu attackierte daraufhin den Fahrzeugführer mit Schlägen.

Die beiden Personen wurden jeweils leicht verletzt. Der Hund wurde zur vorsorglichen Überprüfung in eine Tierklinik verbracht. Den genauen Hergang müssen die laufenden Ermittlungen klären.