Illumination-St.-Martin Bei der Vertragsunterschrift zur Illumination der Kirchenfenster von St. Martin (v. l. n. r.): Der Leiter des Bürgermeisteramtes Wolfgang Meier, Stadtpfarrer Thomas Helm, die Leiterin des Amtes für Tourismusförderung Heike Kober, Kultur- und Tourismusreferent Dr. Fabian Kern, Oberbürgermeister Michael Cerny und Kirchenpfleger Josef Beer. Bild: © Susanne Schwab, Stadt Amberg

Illumination an vier Buntglasfenstern der Basilika St. Martin

2 Minuten Lesezeit (408 Worte)

Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren.


„Schon lange war es daher unsere Idee, diese wunderbaren Bilder auch in umgekehrter Richtung von innen nach außen sichtbar zu machen", betonte Oberbürgermeister Michael Cerny bei der Vertragsunterzeichnung für eine neue Fensterbeleuchtung, die die Stadt Amberg installieren ließ.

Nachdem er und Stadtpfarrer Thomas Helm ihre Unterschrift unter das Vertragswerk gesetzt hatten, wird nun bald auch die Öffentlichkeit in den Genuss dieser Möglichkeit kommen. Denn die neue Illumination, die sich vorerst auf vier Fenster beschränkt und dann ganz im Gegensatz zu den innen vor allem tagsüber strahlenden Fenstern erst am Abend eingeschaltet werden kann, soll auch keine Dauerbeleuchtung werden, wie Thomas Helm betonte: „Uns ist es wichtig, dass dies nur an Tagen mit speziellem Charakter passiert."

Der erste dieser Tage wird der Pfingstsonntag sein. „An diesem Tag werden wir im Rahmen des Festgottesdienstes den 600. Jahrestag der Grundsteinlegung unserer Kirche feiern", kündigte der Stadtpfarrer neben dem Gottesdienst für Sonntag, 23. Mai, um 21 Uhr auch die Premiere dieser Beleuchtung an. Ein zweites Mal werden die Fenster dann am 25. Mai, dem Jahrestag der Grundsteinlegung, erstrahlen.

Freimütig gab Thomas Helm zu, anfänglich gar nicht so begeistert von diesem Vorschlag der Stadt Amberg gewesen zu sein. Umso zufriedener aber zeigte er sich jetzt mit dem Ergebnis. Auch Oberbürgermeister Michael Cerny zeigte sich angetan von der jetzt gefundenen Lösung und betonte, dass diese keineswegs kitschig, sondern äußerst „wertig" geworden sei. Zudem sei Amberg „Vorreiter" auf diesem Gebiet und verfüge mit der neuen Beleuchtung über ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, da etwas Ähnliches in der Region nicht zu finden sei.

Aufgrund der Kosten von rund 20.000 Euro habe man es aber zunächst bei vier Fenstern belassen müssen, „die wir der Pfarrei nun rechtzeitig zum Jubiläum schenken können". Doch auch die Stadt Amberg profitiere von dieser Neuerung, betonte der Amberger Oberbürgermeister. Aus diesem Grund sollen in den nächsten Jahren auch weitere Fenster illuminiert werden.

Der nun geschlossene Vertrag regelt das Einschalten an den ausgewählten Tagen. Bei welchen Gelegenheiten genau die Lichter angeknipst werden, ist einer gemeinsam erarbeiteten Liste zu entnehmen. Herrin über die App, mittels der die Schaltung funktioniert, ist die Leiterin des städtischen Amtes für Tourismusförderung Heike Kober. Sie hat die Aufgabe, die Beleuchtung an den wunderschönen Buntglasfenster nun jeweils zu den vereinbarten Tagen einzuschalten und damit für einen weiteren Hingucker in der Amberger Altstadt zu sorgen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige