corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Im Landkreis Schwandorf: 28 Fälle am Freitag, 17 am Samstag

2 Minuten Lesezeit (314 Worte)

Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müssen dann wieder zurückgenommen werden, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt.


Im Landkreis Schwandorf lagen wir am Freitag und am Samstag knapp über 100, heute liegen wir wieder knapp darunter.

Im Einzelnen stellen sich die Zahlen so dar:

Freitag, 14. Mai       28 Fälle        gesamt 8.165      Inzidenz 102,1

Samstag, 15. Mai    17 Fälle        gesamt 8.182      Inzidenz 100,8

Sonntag, 16. Mai     noch nicht abgeschlossen       Inzidenz   98,1


Aktuell gibt es keinen Hotspot im Landkreis. In all den Seniorenheimen im Landkreis, die von einem Ausbruch betroffen waren, konnte dieser zwischenzeitlich offiziell für beendet erklärt werden. Das Infektionsgeschehen ist vielschichtig und diffus. Wie unseren regelmäßigen Wochenübersichten zu entnehmen ist, verteilen sich die Fälle flächendeckend über den gesamten Landkreis. Die jüngsten Fälle machen dabei keine Ausnahme.

Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erneut geändert

Am Samstag, 15. Mai, ist die Sechste Änderung der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten. Da darüber überörtlich berichtet werden wird, beschränken wir uns auf folgende Hinweise:

- In Bezug auf Erleichterungen für Geimpfte und Genesene verweist die bayerische Verordnung jetzt auf die Regelungen des Bundes in der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

- Erforderliche Tests für den Besuch von Einrichtungen oder gastronomischen Betrieben sind nur noch 24 Stunden und nicht mehr 48 Stunden gültig. Das gilt auch für PCR-Tests.

- Ab dem 21. Mai sind bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 unter anderem die Öffnung von Beherbergung mit negativem Test, die Öffnung touristischer Angebote mit negativem Test und die Proben von Laien und Amateurensembles möglich.

- Die Geltungsdauer der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde um weitere vier Tage von zuletzt 2. Juni auf jetzt 6. Juni verlängert.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige