232C4200-120F-461F-9A08-6793F7833C89 Skulpturen von Wies Noest in der Schiffgasse 2018. Bild: Daniela Hottner

Amberg. Sie ist eine der größten Veranstaltungen in Amberg und hat ein einzigartiges Thema: die Luftnacht. Mit außergewöhnlichen Attraktionen und spektakulärer Kunst lockt der Luftkunstort Amberg alle zwei Jahre 30.000 Gäste an. Logisch, dass der Stadtmarketingverein diese Veranstaltung nur schweren Herzens absagt. Trotzdem musste diese Entscheidung getroffen werden, da eine Verkleinerung der Luftnacht auf Corona-konforme Maße unmöglich ist


Seit August 2019 laufen die Vorbereitungen für das einzigartige Spektakel, bei dem schon mal riesige Pferde und verrückte Bands durch die Altstadt laufen, vom Kran-Ballon aus ein einzigartiger Blick über Amberg gewährt wird oder die Schiffgasse in allen Farben erstrahlt. Auch dieses Jahr war ein Erlebnis rund um das Element Luft mit einzigartigen Attraktionen geplant. Mysteriöse Gestalten, außergewöhnliche Klänge und luftige Akrobatik machen dem Luftkunstort alle Ehre.

Und 2020 wäre ein besonderes Jahr gewesen, denn die Jubiläums-Luftnacht stand an. Seit zehn Jahren feiert Amberg das Element Luft bereits um Menschen zum Staunen und Lachen zu bringen – sich verzaubern zu lassen. Außergewöhnliche Klänge mischen sich in der Innenstadt mit spektakulärer Artistik und einzigartigen Installationen rund um die sonst so schwer zu fassende Luft.

Wann die unvergleichliche und atemberaubende Atmosphäre wieder in den Luftkunstort zurückkehrt, steht noch nicht fest. Eine unsichere Zukunft von Großveranstaltungen gepaart mit der langen Vorbereitungszeit macht eine Verschiebung sehr schwer.

Aber egal, ob 2021 oder 2022, Vereinsvorsitzender Thomas Eichenseher ist sich sicher: „Die nächste Luftnacht wird gewohnt atemberaubend schön und spektakulär. Alle Akteure freuen sich bereits, diese einzigartige Veranstaltung wieder in der Vilsstadt zu sehen." Denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben und der Luftkunstort Amberg wird sich wieder mit seiner Luftnacht feiern können.