Anzeige
dogs-1190015_960_720

Volltrunkene Frau und aggressives Einhorn

2 Minuten Lesezeit (342 Worte)
Empfohlen 
Stulln: Tausende Besucher feierten am gestrigen Sonntag friedlich in Stulln, nur eine junge Dame jedoch tanzte bereits am frühen Nachmittag aus der Reihe. Gegen 16.00 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einer hilflosen Frau am Rande des Faschingstreibens beordert. Die 23-jährige Frau aus dem Landkreis Cham war jedoch der angebotenen Hilfe nicht zugänglich, sie schlug um sich und trat gegen das Fahrzeugs des Rettungsdienstes. 

Als die hinzugezogene Polizeistreife der PI Nabburg die Personalien feststellen wollte, wurden die Beamten mehrfach beleidigt. Als sie aufgrund ihrer Alkoholisierung (2,52 Promille) in Gewahrsam genommen werden sollte, versuchte sie die eingesetzten Beamten mit den Füßen zu treten und wehrte sich derart heftig, dass sie in gefesseltem Zustand die Reise zur Dienststelle antreten musste. Auch dort beleidigte sie die anwesenden Beamten und Beamtinnen mehrfach aufs Übelste, griff diese an und versuchte diese zu treten. Die Beamten blieben jedoch unverletzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt, anschließend wurde die Frau in der Arrestzelle untergebracht, bis sie von ihrer Mutter abgeholt wurde. Auch beim Verlassen der Dienststelle beleidigte sie noch immer die anwesenden Beamten, zudem hatte sie die Arrestzelle verschmutzt. Die uneinsichtige junge Frau muss sich demnächst wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, mehrfacher Beleidigung und versuchter Körperverletzung verantworten, für sie wird das Faschingswochenende definitiv ein juristisches Nachspiel haben.



Anzeige

Zudem wurde ein aggressives Einhorn zur Anzeige gebracht. Gegen 16.45 Uhr befuhr eine 15-Jährige mit ihrem Mofaroller einen Feldweg im Bereich Stulln. Dies missfiel offenbar einem unbekannten Faschingsbesucher, welcher die vorbeifahrende Rollerfahrerin schubste, so dass diese zu Boden fiel. Hierbei wurde die Fahrerin leicht an der Hand verletzt. Der Verursacher suchte sein Heil in der Flucht, von ihm ist nur bekannt, dass er als weiß/pinkes Einhorn verkleidet war. Die PI Nabburg hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Während des Faschingstreibens in Stulln wurde zudem in der Kirchstraße in Stulln ein Holzzaun und eine steinerne Gartensäule beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Auch hier führt die Polizei Nabburg Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und bitte um Hinweise aus der Bevölkerung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

10. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit dem 4. Juni blieb es bei 508 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis. Bis zum Freitag, 10. Juli. Da wurde eine neue Infektion festgestellt. Betroffen ist das Stadtgebiet Teublitz....
10. Juli 2020
Schwandorf. Kurz vor fünf Uhr am Donnerstagnachmittag war eine 28-jährige amtsbekannte Schwandorfer Drogenabhängige auf „Raubzug" im Stadtteil Ettmannsdorf. Nachdem sie im Bereich des Haus des Guten Hirten beobachtet worden war, wie sie ein versperrt...
10. Juli 2020
Schwandorf. Ein 25-jähriger amtsbekannter Schwandorfer beschäftigte wieder einmal die Behörden. „Weil er doch eine Freundin suche", so seine Angaben direkt nach der Festnahme, spazierte er am Donnerstagnachmittag durch die Schwandorfer Innenstadt und...
10. Juli 2020
Wackersdorf. Im Rahmen der Tausch-Aktion „Statt-Plastik-Becher" wurden 150 Edelstahlbecher von Round Table an den Kindergarten Regenbogen gespendet....
10. Juli 2020
Schwandorf. Die Entwicklung der Corona-Krise erlaubt nach heutigem Stand die Durchführung einer Veranstaltung, die sich in Schwandorf mittlerweile zu einem echten Klassiker entwickelt hat. Das Open-Air-Kino „Filmnächte an der Naab" geht in seine...
10. Juli 2020
Wernberg-Köblitz. Rund 3,5 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten versuchten zwei Lkw-Fahrer aus Südosteuropa nach Deutschland einzuschmuggeln. Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz des Hauptzollamts Regensburg zoge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt