Ensdorf. Am 28.02.2020 gegen 21:30 Uhr kam es in Ensdorf, Ortsteil Thanheim, zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Hierbei geriet aus derzeit ungeklärter Ursache ein Motor eines Heizkraftwerks, welcher sich in einer Scheune befand, in Brand.

Ensdorf. Am Wochenende lud der Modellbahnverein MEC Unteres Vilstal e.V. zu seiner Modelleisenbahnausstellung im Kloster Ensdorf ein. Ein Spezialeffekt wurde erstmals in diesem Jahr für die Besucher präsentiert. Als es dunkel im Dachboden wurde, sah der Modelleisenbahnfan einen Blitz und es ertönte daraufhin ein kräftiger Donner über der Vereinsanlage unter dem Dach des Klosters Ensdorf. Dieser Effekt wurde alle 10-15 Minuten vorgezeigt und ließ das Besucherauge auch die Anlage im Dunkeln erblicken. 
Ensdorf/Wolfsbach: Aus noch ungeklärter Ursache kam ein 60-jähriger Sonntagnachmittag auf der Vilstalstraße mit seinem Krad mit Beiwagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Vorgarten. 
Tännesberg/Ensdorf. Diesen Nachmittag wird der 30-jährige Alexander Schubert aus Ensdorf wohl so schnell nicht vergessen. Der seit Geburt an spastische Tetraparese und Tetraplegie leidende, lebenslustige Rollstuhlfahrer ist nicht nur ein leidenschaftlicher „PUR"-Fan(die er auch schon dreimal persönlich live treffen konnte), sondern auch ein sehr begeisterter Anhänger von Hannes Ringlstetter. Was lag da näher, als den Hannes vor dem Auftritt beim Oberpfalz-Festival in Tännesberg 2019 live in seinem Hotel zu besuchen.

Ensdorf. In Unterbernstein stellte am 09.07-2019, gegen 15.35 Uhr, ein 53-Jähriger beim Abdreschen eines Felds Rauchentwicklung fest. Ca. 4000 m² brannten nieder, bevor die Feuerwehren aus Vilshofen, Rieden, Ensdorf, Haselmühl, Kümmersbruck und Wolfsbach, das Feuer löschen konnten.

Hirschwald.Seit etwa sechs Wochen hat Andreas Reinwald ganz besondere Untermieter: Hornissen. „Aber die sind ganz friedfertig, die tun uns nichts,“ betont der 83-jährige passionierte Jäger. 

Ensdorf. Mehr als tausend Gläubige pilgerten am Sonntagvormittag zur Wallfahrtskirche der Vierzehn Nothelfer. Das Wallfahrtslied „Freundlich grüßt ins Vilstal nieder vom Berg dies herrlich Gotteshaus“ fasst zusammen, was die Gläubigen auf dem Eggenberg zog. Sie kamen, um den Vierzehn Nothelfer ihre Sorgen und Nöte vorzutragen, um Fürsprache bei Gott zu bitten.

Ensdorf.Unter dem Motto „Arche Noah“ stand die Kinderwallfahrt zur Wallfahrtskirche „Zu den 14 Nothelfern“ am Eggenberg.

Ensdorf. „Gemeinsam. Gemeinschaft. Gemeinde!“ ist das Programm bei der fünften Senioren-Aktiv-Woche überschrieben, welche das Senioren-Mosaik im Naturpark Hirschwald und die DJK Ensdorf in Kooperation mit der Gemeinde und freien Trägern für ältere Mitbürger aus der Region gestalten. Bürgermeister Markus Dollacker schreibt im Flyer: „Ich wünsche mir, dass Sie etwas für sich entdecken beim Lesen dieser Broschüre. Etwas wagen und es ausprobieren.

Ensdorf. Ministrantentag im Kloster Ensdorf: Mehr als 170 Ministrantinnen und Ministranten aus 17 Pfarreien der Dekanate Amberg-Ensdorf und Sulzbach-Hirschau durchliefen dabei am vergangenen Sonntag Stationenläufe und Workshops.

Ensdorf. Dieser Spaziergang mit dem Hund hätte ins Auge gehen können.

Thanheim. Im Rahmen des gemütlichen Beisammenseins nach der Fronleichnamsprozession übergab die Freiwillige Feuerwehr Thanheim an Pfarrer Pater Hermann Sturm einen weiteren Scheck über 2000 Euro. Hintergrund war das Benefizkonzert am 22. Juni 2017, welches die Thanheimer Wehr zugunsten der Renovierung der Ensdorfer Pfarrkirche veranstaltete.

Ensdorf. „Im Namen des Freistaates Bayern spreche ich Frau Hildegard Baker, Angestellte in der Kasse und Buchhaltung, zur Vollendung einer Dienstzeit von 25 Jahren bei der Gemeinde Ensdorf meinen Dank und Anerkennung für die geleisteten treuen Dienste aus“. So steht es in der von Emilia Müller, bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, am 13. März 2018 unterzeichneten Ehrenurkunde.

Wolfsbach.  Der Schützenverein „Edelweiß“ versteht zu feiern: Er verband sein Sommerfest mit der Ehrung langjähriger treuer Mitglieder und Auftritten der „Vilstal-Stompers.“ Das Wetter spielte mit, der Graf Heiner und sein Team aber ließen, vorsichtig wie sie sind, das Sommerfest trotzdem, vor Wetterkapriolen geschützt, im Senftstadl stattfinden.

Ensdorf. Das Schulfest der Mittelschule zeigte wieder vielfältige Angebote:Im Schulgarten eröffnete die Percussion-Gruppe unter Leitung von Florian Beer mit dem „Cha-Cha-Groove“ das Fest. 

Ensdorf. „Letztes Jahr habt ihr einen bleibenden Eindruck hinterlassen, gemeinsam ein Mosaik geschaffen, das für uns alle sichtbar am oberen Pausenhof befestigt ist“, erinnerte Rektorin Helga Gradl bei der Abschlussfeier in der Aula der Mittelschule. Wie ein roter Faden zog sich der Vergleich mit dem Projekt durch ihre Abschlussrede.

Ensdorf. Mit allem, was zu einer richtigen Oberpfälzer Kirchweih gehört, feierten am vergangenen Wochenende die Ensdorfer ihre Jakobi-Kirchweih. Schwülwarme, schweißtreibende Temperaturen herrschten, als am Samstagnachmittag die Kirwaburschen den 30 Meter langen Kirwabaum, unterstützt von kräftigen Mannsbildern, aufstellten.

Ensdorf. „Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom erhält den Zuschlag für den Netzausbau.“ Dies habe der Gemeinderat beschlossen, betonte Bürgermeister Markus Dollacker bei einem Pressegespräch, an dem neben Enrico Delfino vom Telekom-Vertrieb und Josef Markl von der Telekom-Technik auch Gemeinderat und CSU-Vorsitzender Johann Bösl teilnahmen. „Rund 42 Haushalte könnten dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Megabit pro Sekunde bekommen, so Josef Markl.

Tännesberg/Ensdorf. Rollstuhlfahrer Alexander Schubert, aus Ensdorf, ist ein großer Fan des Oberpfalz-Festivals in Tännesberg. Angefangen hatte alles damit, dass seine Lieblingsband „PUR“ 2013 Station in Tännesberg machte.

Ensdorf. Pfarrer Pater Hermann Sturm und Martin Sollfrank von der Kirchenverwaltung stellten das erste Exemplar des neuen Kirchenführers vor. Dieses Buch mit dem Titel „Glaube und Barock – Ein Führer zu den Kunstwerken der Ensdorfer Pfarrkirche Sankt Jakobus der Ältere“ beschreibt auf 96 Seiten sehr ausführlich Baukunst, Gemälde, Fresken und Skulpturen in der Ensdorfer Pfarrkirche.