Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist ein weiterer Fall einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Es handelt sich um einen Mann (Jahrgang 1962) aus Sulzbach-Rosenberg. Bei dem Mann wurde häusliche Quarantäne angeordnet. Das Gesundheitsamt hat Kontaktpersonen ermittelt, die nun getestet werden.

Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach sind 2 weitere Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Es handelt sich um den 53 Jahre alten Ehemann sowie die 14 Jahre alte Tochter der Frau aus Kümmersbruck, die bereits am Donnerstag mit Corona-Virus ins Klinikum St. Marien in Amberg gebracht wurde.

Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist der erste Fall einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Es handelt sich um eine 49 Jahre alte Frau aus Kümmersbruck.

Ensdorf. Am 28.02.2020 gegen 21:30 Uhr kam es in Ensdorf, Ortsteil Thanheim, zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Hierbei geriet aus derzeit ungeklärter Ursache ein Motor eines Heizkraftwerks, welcher sich in einer Scheune befand, in Brand.

Ebermannsdorf. Vier Bandendiebe konnten am Dienstagmorgen von der Polizei gestellt werden. Die Tatverdächtigen hatten mehrere Fahrzeugteile von einem Firmengelände entwendet.

Hahnbach: Großes Glück hatten die drei Insassen eines VW Passat am Montag gegen 15.45 Uhr im Ortsteil Mimbach. Eine 30-jährige Pkw-Fahrerin war von der Bundesstraße 299 kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs. In den beiden Maxi-Cosis auf der Rücksitzbank saßen die beiden 9 Monate alten Zwillinge der Fahrerin. In der Ortsmitte wollte ein Traktor nach links abbiegen und übersah den entgegenkommenden Pkw. Der 49-jährige Landwirt hatte die Mistgabel des Frontladers nicht nach oben angehoben, sondern unten, auf Höhe des Pkw gelassen.

Sulzbach-Rosenberg: Ein 38-jähriger, amtsbekannter Drogenkonsument wurde am Montag gegen 14.20 Uhr dabei beobachtet, wie er im Begriff war, in der Fröschau ein Mountainbike zu zerlegen und verstecken zu wollen.


Sulzbach-Rosenberg: In Niederricht befinden sich mehrere umzäunte Areale, in denen Damwild gezüchtet wird. Ein Areal grenzt direkt an den Wanderweg zur Osterhöhle an. Am vergangenen Donnerstag, möglicherweise in den Morgenstunden, hat ein Unbekannter mit einem Messer mehrmals auf eine Damhirschkuh eingestochen.

Ebermannsdorf. Bei der Informationsveranstaltung der CSU Ebermannsdorf-Pittersberg durften sich die Kandidaten um Ortsvorsitzenden und CSU-Bürgermeisterkandidaten Erich Meidinger über einen sehr guten Besuch sowie einen regen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern im Pfarrheim freuen. Zuerst waren die Kandidaten an der Reihe und stellten sich und ihre Ziele persönlich vor.

Burglengenfeld/Regensburg/Amberg. Wie wichtig ist Strom in einer Zeit der Mobilität? Das Thema Stromausfall hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Das Risiko für einen großflächigen und langanhaltenden Stromausfall ist heutzutage aufgrund des Klimawandels mit Wetterkapriolen, einem technischem Versagen oder aber auch von weiteren Einflüssen in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Der Landkreis Schwandorf hat gemeinsam mit den Nachbarlandkreisen Amberg-Sulzbach und Regensburg sowie der Regierung der Oberpfalz eine großangelegte Stabsrahmenübung zum Thema Stromausfall erarbeitet.

Als vollen Erfolg bezeichnete Manuela Dietz (stellv. Geschäftsführerin ver.di Bezirk Oberpfalz) den Warnstreik bei der AOK am Montag. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hatte Beschäftigte der AOK für den 17. Februar 2020 zu Warnstreiks in der ganzen Oberpfalz aufgerufen.

Am Samstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, wurden mehrere Feuerwehr- und Polizeieinheiten zu einem Brand in einem Schweinestall nahe Ebermannsdorf gerufen. Vor Ort konnte durch die eingesetzten Kräfte nur noch der ausgebrannte Schweinestall festgestellt werden. Wann und warum der Brand ausgebrochen ist, ist bislang unklar.

Sulzbach-Rosenberg. Dieser Tage flatterte einer Sulzbach-Rosenberger Bürgerin der Brief eines Inkasso-Unternehmens aus Nordrhein-Westfalen ins Haus. Darin wurde die Frau aufgefordert, im Rahmen eines „außergerichtlichen Vergleichsangebotes" einen Betrag in Höhe von mehr als einhundert Euro auf das Konto des Unternehmens zu überweisen, weil sie angeblich vor dem Zugang zu einem Privatgelände im Stadtgebiet verbotswidrig geparkt, vermeintlich juristisch formuliert „Besitzstörung und verbotene Eigenmacht" ausgeübt haben soll.

Sind Menschen schwer verletzt oder erkrankt, ist eine medizinische Versorgung notwendig. Besonders bei einer Bewusstlosigkeit oder einem Atemstillstand kommt es darauf an, frühzeitig den Rettungsdienst zu rufen, um eine schnelle notfallmedizinische Versorgung zu gewährleisten. „Das Wählen der 112 ist dabei ein wichtiger Schritt in der Rettungskette. Nur so wird gewährleistet, dass die Erste Hilfe des Laien schnell von der professionellen Hilfe des Rettungsdienstes ergänzt wird", erklärt Frank Zirngibl, Rettungsdienstleiter der Johanniter in Ostbayern.

OBERPFALZ. Das Sturmtief „Sabine" sorgt weiterhin für Einsätze in der Oberpfalz. Die Polizei in der Oberpfalz registriert seit Montag, 10. Februar 2020, 3.00 Uhr, vermehrt unwetterbezogene Einsätze. Die Einsatzzahlen sind seit 8.00 Uhr weiter gestiegen.

Sulzbach-Rosenberg: Am Montag kam es gegen 5.20 Uhr im Bereich der Einmündung der Hauptstraße in die Rosenbachstraße zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und einem Lkw. Zu diesem Zeitpunkt war die Lichtzeichenanlage noch nicht in Betrieb. Der 59-jährige Lkw-Fahrer war auf der bevorrechtigten Rosenbachstraße in Richtung Amberg unterwegs.

Ursensollen. Ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer überquerte am Montagabend, 27.01.2020, vom Pendlerparkplatz aus die B299 zur BAB A 6 in östlicher Richtung und übersah dabei einen bevorrechtigten VW, dessen 34-jähriger Fahrer die B 299 in südlicher Richtung befuhr.

Sulzbach-Rosenberg. Am Sonntag, den 26.01.2020, gegen 20:15 Uhr, stellte ein Anwohner der Blumenau das Fehlen seiner sibirischen Waldkatze fest. Auf der Suche bemerkte er an der angrenzenden Bundesstraße 85 ein Maunzen und konnte seine Luna im Regenablaufkanal hinter einem Gullideckel ausmachen.

Ebermannsdorf. In der Nacht vom 24. auf den 25.01.2020 zapfte ein Unbekannter ca. 500 Liter Diesel aus einem Lkw ab, welcher auf dem Parkplatz Pittersberg abgestellt war.

Poppenricht/Traßlberg. In einem Waldstück südöstlich der Vilsstraße und südlich der Staatsstraße 2120 fand ein Bürger am Donnerstagvormittag (23.01.2020) eine Ansammlung von Auto-Rädern und Reifen. Die Polizei ist sich nicht sicher, ob es sich hier um unerlaubte Müllablagerung handelt.