Anlässlich des 65. Geburtstages zahlreicher ehemaliger Schüler des Jahrgangs 1949/50 der Volksschule Bruck kam es am Samstag zu einem Wiedersehen in der Marktgemeinde. 24 Klassenkameraden waren dem Ruf des Organisations-Teams gefolgt und man begrüßte sich mit großem Hallo beim „Bergerwirt“.

Der Museumsverein Mappach feierte am Sonntag-Nachmittag wieder Erntedank. Rund um die Marktgemeinde herrschte zwar schmuddeliges Herbstwetter, was jedoch dem Besucherandrang auf dem Museumsgelände keinen Abbruch tat. Die Maschinenhalle reichte bei der ökumenischen Andacht wieder einmal nicht aus, um die vielen Besucher aufzunehmen. So war auch der Außenbereich sehr gut gefüllt, als die beiden Priester Andreas Weiß und Rainer Eppelein die heilige Messe begannen.

Die Theatergruppe der Brucker Kolpingfamilie präsentiert demnächst ihr neues Stück „Ein verrücktes Seniorenhaus“. Im Drei-Akter von Walter G. Pfaus haben sich Martha (Evi Glöckl), eine wohlhabende Witwe aus gutem Haus, Elli (Ingrid Meier), eine passionierte Künstlerin, Irene (Conny Birner), eine schon etwas senile Frau und Norbert (Stephan Seidl) ein lebenslustiger Senior, zu einer Senioren-WG zusammengeschlossen.

Kürzlich fand in der Kinderkrippe „Wirbelwind“ der erste Elternabend statt. Nach einer amüsanten Vorstellungsrunde wurde den Eltern, mit der Teilnahme an der Initiative „Haus der kleinen Forscher“, ein Schwerpunktthema des aktuellen Krippenjahres vorgestellt.

Das Stimmungsbarometer war am Samstagabend bei der Sollbacher Trachtenkirwa auf Anschlag gestellt. „Gut bürgerliche Küche, Geldbeutel-freundliche Preise und bodenständige Kirwa-Musik“ ist seit über 30 Jahren das Credo der Trachtler. Die Kirwa-Gäste schätzen das Konzept, was das rappelvolle Festzelt in der Dorfmitte zum Auftakttag schnell bewies.

Anlässlich des Ferienprogramms des Marktes Bruck wurde am vergangenen Samstag die Tischtennis Markmeisterschaft der Jugend für aktive und passive Spieler in der Mehrzweckhalle ausgetragen. Die Teilnehmerzahl blieb leider hinter den Erwartungen der „Sportfreunde Bruck 96“ zurück. Leider fanden nur wenige Sportler den Weg in die Halle und so konnten Vorsitzender Hans Ullmann und Jugendleiter Bernd Meier lediglich vier Bambini und drei Jugendliche begrüßen.

Insgesamt zehn junge Leute starteten am Montag mit ihrer Ausbildung bei, den zur Schabmüller Firmengruppe gehörenden Betrieben, ZMT Automotive GmbH & Co.KG und FS Technologies in ihr Arbeitsleben.

Gemeinsam mit der Feuerwehrjugend aus Neuhaus absolvierte der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Schöngras/Kölbldorf das Abzeichen „Jugendflamme 2“.

Zu Beginn der Brucker Marktmeisterschaft im Tischtennis gab es bei den Organisatoren der Sportfreunde Bruck 96 in der neu renovierten Mehrzweckhalle „lange Gesichter“. Bei der angesetzten Damen- und Herrenkonkurrenz hatte man sich mehr Resonanz erwartet und die vermeintlichen „Spitzenspieler“ fehlten fast gänzlich. Trotzdem war die Turnierleitung um Sebastian Wallek und Christopher Wittmann grundsätzlich mit der Teilnehmerzahl zufrieden.

Die Gymnastiksparte der SpVgg Bruck bietet im Herbst wieder zahlreiche Gesundheitskurse an. Ab 22.September können die Interessierten bei „Rücken Aktiv“ einsteigen. Der Kurs findet im Seniorenheim Bruck statt. Beginn ist um 9 Uhr. Anmeldung bei Petra Roith Telefon 09434/ 3891.

Schon traditionell gibt der Brucker Ortsheimatpfleger Dr. Alois Wittmann anlässlich der Ägidi-Kirchweih im Mappacher Bauernmuseum in seinem Fachvortrag einen Einblick in die Geschichte des Marktes. In diesem Jahr machte er das „Brucker Pflegamt und seine Beamten“ zum Thema. Doch zuerst einmal ein wenig heimatkundliche Allgemeinbildung. Im Jahr 1493 bekam die Marktgemeinde mit dem Pfleggericht die allgemeine Gerichtsbarkeit. Mehrere Pfarreien wurden jeweils zu einem Pflegamt vereinigt.

Vier beteiligte Fahrzeuge, die sich allesamt nicht einmal touchiert haben, waren am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr bei einem Unfall in Höhe von Sulzmühl beteiligt.

Anlässlich des 90-jährigen Gründungsjubiläums der Spielvereinigung Bruck beteiligte sich die Tennissparte mit einem Freundschaftsturnier am Geburtstag des Hauptvereins. Eingeladen wurden die Nachbarvereine aus Steinberg, Nittenau und Altenschwand. Nach der Auslosung der Doppel-Teams ergaben sich im spannende Matches.

Am 1. September starteten auch bei der Firma ZBG Zerspanungstechnik Bruck GmbH zwei Auszubildende ins Berufsleben. Daniel Obholz und Marc Pongratz werden zu Feinwerkmechanikern ausgebildet. Bereits seit Jahren gibt die ZBG Zerspanungstechnik Bruck GmbH jungen Leuten die Chance für die Grundsteinlegung ihres Berufslebens und wirkt so dem Fachkräftemangel gezielt entgegen.

Bereits zum fünften Mal war die Marktgemeinde Bruck  der Treffpunkt für das „internationale Spyder-Treffen“, das auch heuer wieder von Tom Bolzmacher veranstaltet wurde. Aber zuerst einmal zum Fahrzeug selbst. Freiheit auf Rädern gibt es nicht nur beim motorisierten Zweirad inklusive, sondern auch mit drei Rädern kann das Cruisen Laune machen – nicht zuletzt, weil man keinen Extra-Führerschein benötigt.

Passables Kirwa-Wetter bescherte Petrus am vergangenen Wochenende den Drucker „Enzian-Trachtlern“ bei ihrer Traditionsveranstaltung, bei der man den Gästen in der „Meisl-Passage“ ein schmuckes Ambiente präsentierte. Die Brucker ließen sich zum Auftakt am Samstag nicht lumpen und so füllte sich die Passage nach der Kräuterweihe in der St. Ägidius-Kirche schnell.

Am Maria-Himmelfahrts-Tag wurde beim Schützenverein „Waldeslust“ Randsberg um die Königswürde geschossen. Am frühen Abend schritt man zur Königsproklamation. Schützenmeister Lenz Bräu junior und Schießleiter Andreas Wilsdorf zeigten sich erfreut über die gute Beteiligung am Königsschießen.

„Ein ganzes Wochenende Fischen“ - unter diesem Zeichen stand auch dieses Jahr wieder das Jugendzeltlager der „Brucker Karpfen“. Wie schon in den Vorjahren war der Mühlweiher der Standort, wo Jugendleiter Karl Senft neben dem Angeln auch Knotenkunde und der Umgang mit Angelfutter auf den Plan setzte. Bei den insgesamt 13 fischversierten Junganglern kam nie Langeweile auf, denn jeder konnte Erfolge verzeichnen.

Schon traditionell findet am letzten Augustwochenende die Sollbacher Trachtenkirwa statt. Zum Auftakt am Samstag wird Vorsitzender Richard Wagensonner die Gäste um 19 Uhr am Festplatz, der heuer wieder in der Dorfmitte zu finden ist, begrüßen. Freuen darf man sich wieder auf die „Arberland Casanovas“ die das Festzelt schon im vergangenen Jahr in Riesenstimmung versetzten. Mit dem musikalischen Frühschoppen startet man mit den „Sollbacher Dorfmusikanten“ ab 10 Uhr in den Sonntag.

Die „heimatkundliche Wanderung“ des Mappacher Museumsvereins findet schon traditionell am Maria-Himmelfahrtstag statt. Organisator Dietmar Meier hatte in diesem Jahr das große Postloher Weihergebiet nahe Blechhammer als Ziel auserkoren. Mit Forstdirektor Hubert Meier konnte ein absoluter Fachmann gewonnen werden, der die 20 Teilnehmer entlang des rund fünf Kilometer langen Waldlehrpfades über die große Vielfalt von Fauna und Flora informierte.