Mit "Party 60+" auf der Zielgeraden zum Faschings-Highlight

Mit "Party 60+" auf der Zielgeraden zum Faschings-Highlight

Damit sich alle Gäste der „Party 60+“ unbeschwert fernab vom Alltag amüsieren können, waren umfangreiche Vorbereitungen vonnöten. Es waren etwa 500 ältere Mitbürger der Kommunen Nittenau, Bodenwöhr und Bruck, die am Sonntagnachmittag die Regentalhalle füllten. Viele unter ihnen kennen diese Veranstaltung bereits, doch waren auch einige dabei, die sich von den vielen schönen Erlebnissen erzählen und schließlich mitreißen haben lassen.

Weiterlesen

Raiffeisenbank spendet Erlös aus Gewinnsparlosen

Raiffeisenbank spendet Erlös aus Gewinnsparlosen

Nittenau/Landkreis Schwandorf. Drei Johanniter-Kindereinrichtungen im Landkreis Schwandorf durften sich kürzlich über eine Spende durch die Raiffeisenbank Nittenau freuen. Insgesamt wurden 27.200€ an rund 62 Schulen und Kindereinrichtungen gespendet; darunter auch Kindereinrichtungen der Johanniter.

Weiterlesen

BRK-Bereitschaft und Wasserwacht mit beeindruckender Bilanz

BRK-Bereitschaft und Wasserwacht mit beeindruckender Bilanz

Die BRK-Bereitschaft Bruck-Nittenau und die Wasserwacht Nittenau haben im Jahr 2017 viel geleistet. Das belegten die Berichte bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung, auf deren Tagesordnung fanden sich auch Ehrungen von langjährigen Mitgliedern.

Weiterlesen

Spendenübergabe Anita Lanzl an Barmherzige Brüder Krankenhaus

Spendenübergabe Anita Lanzl an Barmherzige Brüder Krankenhaus

Nittenau.Einen Spendenscheck über 8000 Euro übergab Anita Lanzl aus Nittenau zusammen mit der Kolping Theatergruppe Bruck in der KUNO-Klinik St. Hedwig an Chefarzt Prof. Dr. Michael Kabesch, Abteilung für Pädiatrische Pneumologie, und Dr. Andrea Schweiger-Kabesch, Leiterin des Mukoviszidose-Zentrums für Kinder. Mit dem Geld kann die Klinik nun ein spezielles Diagnostikgerät kaufen, welches auch schon bei Neugeborenen innerhalb von circa 30 Minuten eine erste Prognose bei der Diagnosestellung geben kann.

Weiterlesen

Traktor landet fast im Regen

Traktor landet fast im Regen

Bild: (c) TommyS, pixelio.de  -  Nittenau. Am 03.03.2018 gegen 16.30 Uhr bemerkte ein Spaziergänger eine bewusstlosen Mann im Bereich Nittenau/Königshof am Straßenrand der Gemeindeverbindungssstraße. Er setzte sofort einen Notruf ab. Durch die Einsatzkräfte konnte der Vorfall geklärt werden.

Weiterlesen

Salvator am Geburtsort des Erfinders

Salvator am Geburtsort des Erfinders

Fischbach. Ein Starkbierfest zu Ehren des berühmtesten Fischbacher Sohnes -Valentin Still-, genannt auch Bruder Barnabas, 1750 in Fischbach geboren und Erfinder des berühmten Paulaner Salvator-Bieres, organisiert der Förderverein des SV Fischbach, am Samstag, 17. März, um 19 Uhr im Vereinsheim bei der Grundschule Fischbach.

Weiterlesen

Kommunionkinder backen Soli-Brot

Kommunionkinder backen Soli-Brot

Fischbach. Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion fuhren am Aschermittwoch die Erstkommunionkinder aus Fischbach zu einem „Backvormittag“ zur Bäckerei Fritsch, Steinberg am See. Hier sollten sie mehr über unser Brot erfahren, ein für unsere Kinder selbstverständliches Lebensmittel. Eifrig halfen die Kinder beim Backen.

Weiterlesen

„Stark+Fair“-Team besucht Grundschule in Nittenau

„Stark+Fair“-Team besucht Grundschule in Nittenau

Den inneren Schiedsrichter kennenlernen - „Stark+Fair“-Team besucht Grundschule in Nittenau.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung Schützen Zum Wasserstein

Jahreshauptversammlung Schützen Zum Wasserstein

Der Schützenverein „Zum Wasserstein“ sei gut aufgestellt, so 1. Schützenmeister Josef Hochmuth bei der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen im Schützenheim in Kaspeltshub. Der Verlust der zwei verstorbenen Mitglieder Reinhold Hochmuth und Roland Grießhammer bedeute für den Verein einen besonders herben Verlust. Derzeit zähle der Schützenverein 64 Mitglieder. Im abgelaufenen Vereinsjahr stand neben den üblichen Schießveranstaltungen hauptsächlich die 60-Jahr-Feier im Focus.

Weiterlesen

Bäckerinnen für den guten Zweck

Bäckerinnen für den guten Zweck

Hof am Regen. Kürzlich fand im Feuerwehrgerätehaus in Hof am Regen die Spendenübergabe aus der Plätzchenbackaktion 2017 der Hofer Feuerwehr statt. Drei bis vier Tage lang backen jedes Jahr 10- bis 80-jährige Frauen Plätzchen am laufenden Band. Teilweise sind die Frauen nicht einmal Mitglied bei der Feuerwehr Hof. Überwiegend stammen die Bäckerinnen aus dem kleinen Ort am Regen. Doch auch Helferinnen aus Stefling, Nittenau und Diesenbach bringen sich emsig mit ein.

Weiterlesen

Seniorendomizil Haus Valentin: Mitarbeiter für 5 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt

Seniorendomizil Haus Valentin: Mitarbeiter für 5 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt

Nittenau. Am 23. Januar 2018 feierten die Jubilare des Seniorendomizils Haus Valentin aus Nittenau im Schlosshotel Neufahrn in Niederbayern. Gemeinsam mit den Jubilaren aus Reichertshausen, Wenzenbach, Tegernheim und Sinzing wurde ein schöner Tag verbracht.

Weiterlesen

Blutspende statt Eisfüße: Feuerwehrler ließen sich anzapfen

Blutspende statt Eisfüße: Feuerwehrler ließen sich anzapfen

Nittenau. Mit den Füßen auf  Bierbänken oder nackt ins eiskalte Wasser steigen, und die Außentemperaturen mit null Grad sorgen auch nicht gerade für Wärme. Eigentlich hat das "Kaltwassergrillen" nicht wirklich einen Sinn. Die Aktion muss gefilmt werden und als Beweismittel inklusive Aufruf an drei weitere Vereine ins Internet gestellt werden. Wer nicht handelt, muss eine Brotzeit ausgeben. Doch die Stützpunkt-Feuerwehren aus dem Stadtbereich Nittenau hatten andere Pläne.

Weiterlesen

Vereine gratulierten Josef Schuster

Vereine gratulierten Josef Schuster

Fischbach. Zum 80. Geburtstag von Josef Schuster kamen zahlreiche Gratulanten und Verwandte ins Gasthaus Roidl. Darunter auch Abordnungen der FFW Fischbach und des SV Fischbach. Josef Schuster ist seit 60 Jahren Mitglied bei der FFW Fischbach und seit der Gründerzeit des SV Fischbach im Jahre 1949 ist er auch hier Mitglied.

Weiterlesen

Autofahrerin kollidiert mit Pferd

Autofahrerin kollidiert mit Pferd

Symbolbild: Christiane Calbow, pixelio.de / Nittenau. Am 30.01.2018, gegen 17.30 Uhr, bindet ein 22-jähriger Reiter aus Nittenau sein Pferd bei einem Freund in Hof am Regen an. Kurze Zeit später kann sich das Pferd losreißen und läuft auf der St. 2149 von Hof am Regen in Richtung Obermainsbach auf der linken Fahrbahnseite. Eine 31-jährige Frau aus Nittenau die zu diesem Zeitpunkt in der Gegenrichtung unterwegs war erkennt das Pferd auf der Fahrbahn zu spät.

Weiterlesen

Neugeborenes Lamm gefunden

Neugeborenes Lamm gefunden

Symbolbild: Thorsten Müller, pixelio.de / Nittenau. Am 30.01.2018 wurde gegenüber der Tierarztpraxis Peschel, Bayerwaldstr., Nittenau, ein ca. ein Tag altes Lamm aufgefunden. Der Besitzer des Lammes konnte bislang nicht ermittelt werden, weshalb das Lamm bei einem ortsansässigen Schafhalter untergebracht wurde, um eine artgerechte Versorgung zu gewährleisten.

Weiterlesen

Hydraulik-Öl verloren

Hydraulik-Öl verloren

Symbolbild: hartmut910, pixelio.de / Nittenau. Am 01.02.18, gegen 11.30 Uhr platzte aufgrund eines Materialfehlers eine Hydraulikleitung an einem Container-Lkw, der gerade einen Container auf einem Firmengelände in der Wulkersdorfer Straße abladen wollte. Dadurch liefen ca. 30 l Hydrauliköl auf die Straße und über einen Gully in einen Bachlauf.

Weiterlesen

Neue Amtsleiterin für Stadt Nittenau

Neue Amtsleiterin für Stadt Nittenau

Die seit dem Ausscheiden von Martin Schöberl im vergangenen unbesetzte Amtsleiterstelle im Nittenauer Rathaus ist wieder besetzt.

Weiterlesen

Private Müllverbrennung am Lagerfeuer

Private Müllverbrennung am Lagerfeuer

Symbolbild: Harry Hautumm, pixelio.de / Nittenau. Am Samstag gegen 17.00 Uhr schürte eine Familie in Nittenau, Hofer Straße, ein größeres Lagerfeuer, wobei außer Holz auch Bekleidung, Plastikteile, Kartonagen, Restmüll und Möbelteile verbrannt wurden, sodass es zu einer starken Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung bei den Anwohnern kam.

Weiterlesen

Raiffeisenbank unterstützt Bildungseinrichtungen

Raiffeisenbank unterstützt Bildungseinrichtungen

Das Gewinnsparen der Raiffeisenbank ist eine Kombination aus dem Sparen, Gewinnen und Helfen. Dies gilt nicht nur für den Losinhaber, insbesondere profitiert auch die Allgemeinheit davon. Am Montagnachmittag war es wieder soweit: 62 Schulen und Kindereinrichtungen teilen sich den Gewinnspar-Reinertrag 2017 in Höhe von 27.200 Euro.

Weiterlesen

Reinhold Hochmuth verstorben

Reinhold Hochmuth verstorben

Nittenau/Bleich: „Er hatte ein großes Herz und hat immer an das Gute geglaubt“, so skizzierte Stadtpfarrer Adolf Schöls den kürzlich verstorbenen Reinhold Hochmuth aus Bleich beim Requiem in der Stadtpfarrkirche Mariä Geburt in Nittenau.

Weiterlesen