Baumschutzverordnung für Schwandorf

Baumfreunde Die Baumfreunde Gabriele Jokle, Inge Sieber-Jehl, Jochen Surel und Johann Kirchberger (von links) fordern für Schwandorf eine Baumschutzverordnung und sammeln Unterschriften. Fotos von Rudolf Hirsch

Schwandorf. Jochen Surel weiß zwar, dass er die Welt nicht retten kann. Dafür aber will er sie ein stückweit liebens- und lebenswerter machen. Deshalb hat er in der Vergangenheit Baumpflanzaktionen auf dem Weinberg und am Eisenwerk in Fronberg gestartet, Streuobstwiesen angelegt und in der Stadt Blühstreifen für Insekten geschaffen. Jetzt hat der selbständige Landschaftsgärtner eine neue Idee.

Weiterlesen

Jubiläumsturnier mit Schecküberreichung des Bridge-Clubs Schwandorf

Bridge-Scheck Bridge-Club-Präsidentin Gisela Lamprecht (Zweite von rechts) und Sportwart Hans Luger (links) überreichten Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) und der städtischen Angestellten Marion Feicht (Zweite von links) einen Scheck über 1000 Euro für das Schwandorfer Hilfswerk. Foto von Rudolf Hirsch

Schwandorf. Der Bridge-Club Schwandorf feierte das 40-jährige Bestehen mit einem Jubiläumsturnier und „erspielte" dabei 1000 Euro für das Schwandorfer Hilfswerk. Präsidentin Gisela Lamprecht und Sportwart Hans Luger überreichten am Donnerstag den Scheck an Oberbürgermeister Andreas Feller und städtische Mitarbeiterin Marion Feicht.

Weiterlesen

Schneeweißchen und Rosenrot im Schwandorfer Felsenkeller

151119-Theaterbhne-SAD-neu Oberbürgermeister Andreas Feller, der „Prinzenbär“ Erwin Zechmann, Zwerg Fabian Wolf, Vorstand Tehaterbühne Hans Wilhelm, Projektleiterin Manuela Pürzel-Lehner (von li.), Foto von Fabian Borkner

Bei über einem Jahrzehnt gelungener Aufführungen kann man beim diesjährigen Winterstück der Theaterbühne Schwandorf e.V. durchaus von Tradition sprechen. In diesem Jahr bespielen deren Akteure zum elften Mal die Schwandorfer Felsenkeller, diesmal mit dem Stück „Schneeweißchen und Rosenrot".

Weiterlesen

200 kostenlose Fledermausquartiere: Landratsamt Schwandorf geht mit gutem Beispiel voran

Fledermaus_lra_141119 Fledermausbetreuer Peter Dorn montiert das neue Fledermausquartier am Land-ratsamt Schwandorf. Foto: Naturparkverein Oberpfälzer Wald, Birgit Simmeth.

Rolf Dorn, ehrenamtlicher Fledermausbetreuer, hat am Kamin des Landratsamtes einen Fledermausflachkasten erneuert. Es ist eines von 200 Quartieren, die von interessierten Bürgerinnen und Bürgern abgeholt werden können.

Weiterlesen

Asklepios Klinik Lindenlohe: Kampf um Tarifvertrag

StreikpostenLindenlohe Streikposten vor der Klinik. Bild: ver.di

​Schwandorf. Verhärtete Fronten an der Asklepios Klinik Lindenlohe: Während die Gewerkschaft ver.di am Mittwoch die Beschäftigten aus dem OP, Labor, Röntgen, der Anästhesie, IMC und Physio zu einem ganztägigen Streik aufgerufen hatte, um die Aufnahme von Tarifverhandlungen zu erzwingen, denkt Geschäftsführer Marius Aach gar nicht daran, auf diese Forderung einzugehen.

Weiterlesen

Ehrungen bei Jubilarfeier der Fronberg Guss

Fronberg-Guss-2019 Die Guss’ler-Jubilare im Kreis der Geschäftsführung mit Dr. Brenninger (4.v.l.), Werksleiter Walter (4.v.r.) und Personalchefin Eva Galant (li.) Bild: (c) Hans-Peter Weiß

​Langjährige Mitarbeiter und Geburtstagskinder standen bei einer Jubilarfeier der ältesten Schwandorfer Firma, der Fronberg Guss, im Mittelpunkt. Geschäftsführer der Gienanth Group Dr. Hans-Jürgen Brenninger und Werksleiter Frank Walter dankten für die langjährige Treue.

Weiterlesen

OB Feller verlieh Ehrenamtskarten

2019_1104_Verleihung-Ehrenamtskarte_1 Oberbürgermeister Andreas Feller verlieh die Blaue Ehrenamtskarte an Yvonne Bothner, Silvia Seitz, Veronika List (vorne von rechts nach links), sowie an Michaela Krämer, Josef Aumer und Christian Stuber (hintere Reihe von rechts nach links). Bild: Maria Schuierer
Schwandorf. Oberbürgermeister Andreas Feller verlieh weiteren sechs Schwandorferinnen und Schwandorfern, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich herausragend engagieren, die Ehrenamtskarte in Blau.
Weiterlesen

"Täter und Opfer einer verfehlten Agrarpolitik"

Vogelschutzbund2 Dr. Andreas von Lindeiner (rechts) und Zeno Bäumler (links) sprachen bei der Kreisversammlung des Landesbundes für Vogelschutz.
Schwandorf. Der Landesbund für Vogelschutz, der Bayerische Bauernverband und die Umweltpartei ÖDP bewerten die Novellierung des bayerischen Naturschutzgesetzes unterschiedlich. Die verschiedenen Standpunkte traten bei der LBV-Versammlung am Freitag im Gasthaus Holzhaus zutage.
Weiterlesen

Wem gehört das Ghost-Bike?

Bild-001
Schwandorf. Am Mittwoch, den 16.10.2019, stellte die Polizei in Schwandorf bei einer 30-jährigen Rauschgiftkonsumentin ein Mountainbike der Marke Ghost sicher. Es hatten sich Anhaltspunkte ergeben, wonach das blaue Fahrrad vom Typ SE, gestohlen sein könnte. 
Weiterlesen

Hattrick für höchst prämierte Hundezucht

Oberbuergermeister-Erich Mit Stolz auf den Schwandorfer Züchter Deutscher Schäferhunde Erich Bösl präsentiert Oberbürgermeister Andreas Feller dessen Pokal der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau. Mit dabei sind die beiden Nachwuchshündinnen „Yoko“ und „Ziwie“. Bild: Ingrid Bösl
Schwandorf. Oberbürgermeister Andreas Feller beglückwünschte persönlich Erich Bösl, Züchter Deutscher Schäferhunde, zu dessen Erfolg auf der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau in Nürnberg, der weltweit bedeutendsten Veranstaltung in diesem Metier.
Weiterlesen

Jäger fordern von Landwirten "ausgeglichene Zusammenarbeit"

Jagerverein-Ehrungen Vereinsvorsitzender Hans Vornlocher (links) ehrte langjährige Mitglieder. Das Bild zeigt von links: Christian Reindl, OB Andreas Feller, Siegfried Lang, Johann Ippisch, Herbert Krauthann, Gerhard Reindl, Georg Forster, Armin Jehl und Johann Weller.
Schwandorf. „Die Achtung vor der Kreatur ist das Leitbild für unsere Jagd", betonte Hans Vornlocher bei seinen Gedanken zur Hubertusfeier. Dieses Ideal dürfe nicht dem Kommerz und der Gewinnmaximierung geopfert werden, sagte der Vorsitzende des Jägervereins St. Hubertus am Samstag in der Gaststätte des Tierzuchtzentrums.
Weiterlesen

Hilfe war unerwünscht

DD16FB88-4853-4531-A573-F292059AC402

​Schwandorf. Ein Rettungswagen wollte am frühen Sonntagmorgen einem 23-jährigen Schwandorfer helfen, der wegen einer Kopfplatzwunde versorgt werden musste. Diese war vermutlich aufgrund der Alkoholisierung bzw. wegen des Einflusses von Betäubungsmitteln entstanden. Auf jeden Fall verweigerte der Mann die Behandlung und wurde renitent, weshalb wiederum Beamte der Polizei und Autobahnpolizei Schwandorf gerufen wurden.

Weiterlesen

Verdachtsdiagnose vom Rettungswagen aus

NIDA_Arrival-Board2 Das Arrival Board in der Zentralen Notaufnahme verrät den beiden Oberärzten Dr. Thomas Scherl (l.) und Dr. Florin Bodea sowie Johanna Rieppel, Fachkrankenschwester für Notfallpflege, wann Patienten mit welcher Verdachtsdiagnose von den Rettungsdiensten ins Krankenhaus St. Barbara gebracht werden. Foto: Marion Hausmann

Schwandorf. „NIDA" ist eine IT-Lösung, die Rettungswagen und Krankenhäuser miteinander vernetzt. Medizinisch relevante Daten, die Notarzt oder Sanitäter am Einsatzort oder auf der Fahrt ins Krankenhaus erheben, stehen in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) schon zur Verfügung, bevor der Patient eintrifft. Das spart Zeit, erleichtert die Planung und hilft, Menschenleben zu retten. Deshalb hat das Krankenhaus St. Barbara eine mittlere fünfstellige Summe in „NIDA" investiert. Mitte Oktober fiel der Startschuss.

Weiterlesen

Das Dilemma der Frauen

Wippermann Professor Dr. Carsten Wippermann sprach beim „Lokalen Bündnis für Familie im Landkreis Schwandorf“.

Schwandorf. Professor Dr. Carsten Wippermann hat Soziologie, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bamberg und Theologie an der Philosophisch-theologischen Hochschule der Jesuiten in Frankfurt studiert. Er hat eine Vielzahl von Untersuchungen veröffentlicht zu den Themen Wertewandel und Lebensstile, Rollenwandel und Gleichstellung von Frauen und Männern, Generationenwandel, Bildung, Erziehungsziele und Erziehungsstile in sozialen Milieus. Am Mittwoch sprach der Sozialwissenschaftler bei einer Veranstaltung des „Lokalen Bündnisses für Familien im Landkreis Schandorf" in den Räumen der Sparkasse.


Weiterlesen

Schwandorfer Dokumentarfilmpreis für "Früher oder später"

F1259792-8BE5-415C-8E2D-B0F130A1494A „Zwickl“-Organisatorin Anne Schleicher (rechts) überreichte den mit 250 Euro dotierten Schwandorfer Dokumentarfilmpreis an Regisseurin Pauline Roenneberg (Mitte) und Kamerafrau Zoë Schmederer (links).

Schwandorf. Für die Verleihung des ersten Schwandorfer Dokumentarfilmpreises standen drei lokale Beiträge zur Auswahl. Das Rennen machte der in Schönsee gedrehte Film „Früher oder später". Regisseurin Pauline Roenneberg war völlig überrascht.


Weiterlesen

Die Naab soll durchlässiger werden

561C791B-5BA1-4BA0-8417-41D357E744E7 Die Naab soll insgesamt durchlässiger werden und eine bessere Wasserqualität bekommen.

Schwandorf. Wenn Manuel Schlegel eine Schulnote für den ökologischen Zustand der Naab vergeben müsste, dann wäre das „höchstens eine Drei". Der Abteilungsleiter am Wasserwirtschaftsamt Weiden sieht Handlungsbedarf für den 65 Kilometer langen Abschnitt im Landkreis Schwandorf. Dabei muss er verschiedene Interessen unter einen Hut bringen.

Weiterlesen

Benteler erweitert in Schwandorf

benteler_batteriewannenproduktion Die Batteriewanne für die neue Generation von Elektrofahrzeugen eines namhaften Automobilherstellers wird ab 2021 in Schwandorf produziert. Bildrechte: BENTELER
Schwandorf. Die Firma Benteler vergrößert am Standort Schwandorf ihre Produktionsfläche um über 6.000 m². Das Werk gehört zur Division Automotive des Unternehmens. Dies ist der zweite Ausbau innerhalb kürzester Zeit: Bereits im Oktober 2018 erweiterte der Standort seine Produktionsfläche um rund 50 Prozent. Damit stieg Benteler 2018 in die Produktion von Batteriewannen in Deutschland ein.
Weiterlesen

Duo Millefleurs in der Spitalkirche

Duo-Millefleurs-Foto_Marc-Senna Duo-Millefleurs Bild: (c) Marc-Senna

​Eine Saxophonistin aus München, Pianistin aus Georgien – sie beide eint die Liebe zu vielfarbigen Klangwelten. Sarah Lilian Kober und Nestan Heberger lernten sich während ihres Studiums an der Musikhochschule München kennen. Zusammen sind die beiden Musikerinnen das „Duo Millefleurs" und überzeugen als Symbiose mit Stil und Sinnlichkeit.

Weiterlesen

Eindrucksvolle Bilder "Ostkreuz" im Künstlerhaus

Knstlerhaus-Ostkreuz-Ausstellung Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl (links) und Fotografin Stephanie Steinkopf (rechts) eröffneten am Sonntag die Ausstellung der Berliner Agentur "Ostkreuz". Bild: (c) Rudolf Hirsch

​Stephanie Steinkopf (41) gehört zur Gruppe der Berliner Fotografen „Ostkreuz", die derzeit im Oberpfälzer Künstlerhaus ausstellen. Sie ist im Oderbruch in Brandenburg aufgewachsen, in die Hauptstadt gezogen und vor vier Jahren in ihre Heimat zurückgekehrt, um sich ein Bild vom Leben in den Plattenbauten zu machen. Sieben Momentaufnahmen aus ihrer Bilderserie zeigt sie in der Ausstellung, die bis 15. Dezember im Künstlerhaus zu sehen ist.

Weiterlesen

Felsenkeller-Führungen in der 45. Woche

Felsenkeller---Peter-Hofmann Bild: (c) Peter Hofmann

​Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 45. Woche am Mittwoch, 06.11. um 18 Uhr sowie Freitag, 08.11. und Samstag 09.11. um 16 Uhr statt.

Weiterlesen