Reiterin (23) schwerstverletzt

Rettungshubschrauber_Angelina_Stroebel_Pixelio Bild: Angelina Ströbel, pixelio.de

Rieden/Kreuth: Ein schwerer Reitunfall mit einer schwerverletzten und einer leichtverletzten Person ereignete sich Donnerstagvormittag im Ostbayerischen Pferdesport- und Turnierzentrum. Auf einem Reitplatz stürzte das Pferd eines 53jährigen nach einem Hindernissprung samt Reiter zu Boden, der sich aber nur leichte Verletzungen zuzog.

Weiterlesen

168 Seiten geballtes Wissen: das neue VHS-Programm ist da

VHS-Programm VHS-Vorsitzender Franz-Xaver Huber, Oberbürgermeister Andreas Feller sowie die beiden Geschäftsführer Barbara Genzken-Schindler und Erhard Sailer (von rechts) stellen das neue Programm der Volkshochschule für Herbst und Winter vor.

Schwandorf. "100 Jahre Volkshochschulen in Deutschland" war für das Bundesfinanzministerium Anlass für eine Sonderbriefmarke. Ihr Bild ziert das Titelblatt des neuen Programmheftes, das die Volkshochschule Schwandorf in diesen Tagen mit einer Auflage von 17.500 Stück herausgibt. Wer sich am Montag, 9. September,  in den VHS-Räumen in der Kirchengasse 1 persönlich zu einem Kurs anmeldet, dem überreicht Geschäftsführer Erhard Sailer eine mit der Sonderbriefmarke frankierte Karte aus der aktuellen „Weltoffen-Kampagne" der bayerischen Volkshochschulen.

Weiterlesen

„Villa-Kids“ bei der Feuerwehr

Kinderkrippe_Villa_Kunterbunt_besucht_FFW_Weichs_Johanniter Bild: (c) Melanie Knott, Johanniter

Johanniter-Krabbelstube „Villa Kunterbunt besucht Freiwillige Feuerwehr Weichs

Weiterlesen

Orientierungsfahrt des TSV Nittenau

Radsport_TSV_Orientierungsfahrt Die glücklichen Finalisten im Ziel mit den Veranstaltern des TSV Radsport (Laura Rudhart) 2 Klaus Moser in der Manual-Maschine Bild: (c) Christina Rudhart

​Die Radsport-Abteilung des TSV veranstaltete Orientierungsfahrt.

Weiterlesen

Aufwändige Rekultivierung für das Westfeld

Westfeld-Rekultivierung Projektleiter Andreas Stake erklärt die Maßnahmen zur Bodenabdichtung und Rekultivierung des Westfeldes.

Wackersdorf. Aus dem 80 Hektar großen „Westfeld" zwischen Wackersdorf und Steinberg am See wurde einst Braunkohle für das Kraftwerk in Dachelhofen gefördert. Die Löcher füllte die Bayerische Braunkohlenindustrie anschließend mit Rückständen aus der Kohleverbrennung und Bauschutt. Die Firma „Uniper", Rechtsnachfolger der BBI, dichtet nun das Gelände ab und rekultiviert es mit hohem Aufwand.


Weiterlesen

Zehn Jahre Baby-Basar in Neunburg

nen-gms-BasarII

Neunburg. Die „Second-Hand"-Welle erlebt einen Boom. Immer mehr Familien kaufen lieber wertige Kindersachen gebraucht, und gut erhalten, statt günstig, neu. Vom Babystrampler bis Teenagermode und vom Kinderwagen bis zum Jugendrad, alles von A-Z rund ums Kind lässt sich beim Basar erwerben. Zweimal im Jahr verwandelt sich die Schwarzachtalhalle in eine Verkaufsarea. Gut erhaltene Kleidung, Spielwaren, Schuhe, Fahrzeuge, Babyausstattung, Umstandsmode und vieles mehr wird angeboten. Der „Babybasar" der Kolpingfamilie ist bereits seit 10 Jahren eine feste Größe in der Pfalzgrafenstadt. Heuer steigt er am 21. September.

Weiterlesen

Streit mit Messer ausgetragen

A1F733C5-AD25-487E-9908-921492AE6D79

​Weiden. Am Dienstagabend, 3. September, eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Weiden i.d.OPf. Ein Kontrahent soll mit einem Messer verletzt worden sein. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weiterlesen

"Die Wiesenwichtl" bevölkern das Modulbau-Kinderhaus

Modulbau-Kinderhaus-BRK-MH-1 (von rechts nach links) Kreisgeschäftsführer Otto-Josef Langenhan, dritter Bürgermeister Rudolf Seidl, Volker Schneeberger, Stadt Maxhütte-Haidhof, Josef Schmid vom BRK und Alexander Spitzer, ebenfalls von der Stadt Maxhütte-Haidhof am Ausgang zum Außenbereich bei den „Wiesenwichtln“. Bild: (c) Anita Alt, Stadt Maxhütte-Haidhof

Jetzt ist es offiziell: Das Kinderhaus „Die Wiesenwichtl" öffnete Anfang September die Türen. Die Stadt Maxhütte-Haidhof nimmt rund 410.000 Euro für eine Modulbau-Kindertagesstätte bei der Maximilian-Grundschule in die Hand und lässt somit 61 neue Betreuungsplätze entstehen.

Weiterlesen

Sylvia Meyer für 30 Jahre bei Johannitern geehrt

30_Jahre_Sylvia_Meyer_Dienstjubilum_Felix_Wunnike Fotonachweis: Felix Wunnike

Regensburg/Ostbayern. Als sie am 1. September 1989 ihren Dienst begann, hatte der Verband gerade einmal eine einzige Krabbelstube. Die Erfolgsgeschichte von inzwischen fast 120 Kindereinrichtungen der Johanniter Ostbayern ist unmittelbar mit der Person von Sylvia Meyer, Sachgebietsleitung Kindereinrichtungen, verbunden. Als Mitarbeiterin mit der längsten Dienstzugehörigkeit ist sie nun für 30 Jahre Dienst bei den Johannitern geehrt worden.

Weiterlesen

Johanniter Ostbayern freuen sich über Nachwuchs

02_09_2019_Neue_Azubis_Regionalverband_Ostbayern Fotonachweis: Felix Wunnike
Regensburg. In der Regionalgeschäftsstelle Ostbayern begannen die drei neuen Azubis Leonhard Böhm (Sachgebiet Hausnotruf), Fabian Liebl (Sachgebiet Fahrdienst) und Markus Weigert (Sachgebiet Kindereinrichtungen) am Montag ihre Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen.
Weiterlesen

Mit Pinsel und Farbe eine Geschichte künstlerisch umgesetzt

Ferienprogramm_2019_Malaktion Kreativ setzten die Kinder eine erzählte Geschichte mit Pinsel und Farbe um. Bild: (c) sir

Dieselbe Erzählung, dasselbe Material, unterschiedliche Ergebnisse: Bei der Malaktion im Gruppenraum der Marienkirche entstanden kleine Kunstwerke. Fünf Kinder machten sich ans Werk, und einmal mehr zeigte sich dabei, ihre Welt ist bunt.

Weiterlesen

Traditioneller Benefiz-Lauf zugunsten von Missio-Projekt

Burkina_Faso_Spendenlauf_2019 Die Bäume boten Schutz vor allzu aufdringlichen Sonnenstrahlen. So fiel der Wandergruppe, mit an der Spitze Pfarrer Johann Trescher, das Marschieren sichtlich leicht.

​Plakate in den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten- und Neuenschwand sensibilisieren das gesamte Jahr über die Gottesdienstbesucher für die Not in Burkina Faso. Speziell Frauen und Mädchen leiden unter den dort seit langem vorherrschenden Strukturen, die sie stark benachteiligen und in große Nöte stürzen. Hilfsorganisationen setzen mit konkreten Programmen dagegen. Es sind Konzepte zur Selbsthilfe, deren Umsetzung auf Spenden angewiesen sind. Bereits zum fünften Mal brachen die Pfarrangehörigen am Sonntagnachmittag zu ihrem Spendenmarsch auf.

Weiterlesen

Siebdruck im Oberpfälzer Künstlerhaus

Knstlerhaus-Marion-Bsen Druckgrafikerin Marion Bösen aus Bremen ist die erste Stipentiatin des Projekts „Siebdruck in Residence“ im Oberpfälzer Künstlerhaus.

Schwandorf. Das „Oberpfälzer Künstlerhaus" hat ihre bisherigen druckgrafischen Angebote der Lithografie und Radierung um den Siebdruck erweitert und will dieses Alleinstellungsmerkmal nun bewerben. „Wir werden jedes Jahr bundesweit ein Werkstipendium ausschreiben", kündigt Marion Stieger an. Die Mitarbeiterin des Künstlerhauses stellte am Dienstag das Projekt und die erste Bewerberin vor.

Weiterlesen

Heiße Nummer in Zeitlarn

Theater-Zeitlarn---mei Am 4. Oktober ist Premiere für „Eine ganz heiße Nummer“. Foto: mei

Zeitlarn. Im Pfarrsaal wird seit einigen Wochen geprobt. Die Theatergruppe mit Regisseur Franz Hochmuth führt demnächst das Stück „Eine ganz heiße Nummer" auf. Premiere ist am 4. Oktober. Heuer werden erstmals 2 x 2 Eintrittskarten für die Premiere verlost. Wer in den Genuss dieser Karten kommen möchte, muss nur bis 15. September eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Dann werden unter den Einsendern die Karten verlost. Aber nun um Stück. Denn dass es sich hier um keine trauriges Stück handelt, dürfte jedem schon beim Titel klar sein.

Weiterlesen

Kinderwarenbasar in MGH und Mittelschule

Kinderwarenbasar-2019 Foto: Ob Spielsachen oder Kleidung – alles, was gut erhalten ist, kann beim Kinderwarenbasar verkauft werden. Bild: (c) Rebecca Federer
Die Mittelschule Maxhütte-Haidhof bietet zusammen mit dem MehrGenerationenHaus (MGH) Eltern am Sonntag, den 29. September 2019, von 14 - 16 Uhr wieder die Möglichkeit an, nicht mehr benötigte Kinder- und Babywaren zu verkaufen.
Weiterlesen

Paul Fenzl stellt neuen Regensburg-Krimi vor

Fenzl_Paul_lpb_gross Der Autor Paul Fenzl veröffentlichte im April 2019 seinen mittlerweile achten Regensburger Krimi. Foto: (c) Virginia Bücherl-Fenzl

​Zwei Jahre lang hat Kommissar Köstlbacher nun nicht mehr ermittelt. Aber jetzt brauchen sie ihn wieder, die Regensburger, und das dringend. Denn das organisierte Verbrechen hat die Stadt fest im Griff.

Weiterlesen

OVIGO Theater startet mit zwei Stücken durch - Vorverkauf

OVIGO-Theater-Spielplan-Vorstellung-2019-2020 Foto: (c) Sibylle Sandner

​Während sich das OVIGO Theater im Jubiläumsjahr 2019 befindet, läuft die Vorbereitung für 2020 bereits auf Hochtouren. Nachdem vor wenigen Wochen der Vorverkauf für die Komödie „Eine ganz heiße Nummer" startete, können interessierte Besucher nun auch für das Familienmusical „Emil und die Detektive" Karten kaufen.

Weiterlesen

Ausstellung "Sammlung Bezirk Oberpfalz"

Das_Kleine_da_oben_ist_meins Das Kleine da oben ist meins Bild: (c) Peter Ferstl

​Im Oberpfälzer Künstlerhaus in der Fronberger Str. 31 wird vielseitige Kunst präsentiert - mit der "Sammlung Bezrik Oberpfalz", mit Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Installation. 

Weiterlesen

Schulstart in Bodenwöhr

Schulranzen_by_rebel_pixelio.de Bild: (c) rebel, pixelio.de

​Zum Ablauf des ersten Schultages gibt die Schulleitung in Bodenwöhr Informationen für die Eltern der Schüler der zweiten bis vierten Jahrgangsstufen, sowie insbesondere für die erste Jahrgangsstufe heraus. 

Weiterlesen

Ausstellung zur Geschichte der Falkenauer

Falkenauer-Ausstellung3 Wilhelm Dörfler (84) erinnert in der von ihm gestalteten Ausstellung an Flucht und Vertreibung und an den Neubeginn nach dem Krieg.

Schwandorf. Wilhelm Dörfler ist 1935 in Pürgles im Kreis Falkenau geboren und in einem Dorf bei Gossengrün aufgewachsen. Nach dem Krieg wurde die Familie ins Landesinnere verschleppt und kam auf Umwegen 1949 zu Verwandten nach Schwandorf. Der Jugendliche bekam eine Stelle bei der Eisenbahn und arbeitete im Signaldienst. Heute betreut Wilhelm Dörfler die Falkenauer Heimatstube. Aus dem Fundus von Bildern, Karten und Dokumenten gestaltete er eine Ausstellung, die in den nächsten drei Wochen in den Räumen der Sparkasse zu sehen ist. Auf 18 Schautafeln werden die Geschichte der Falkenauer vor und nach dem Krieg und die 60-jährige Patenschaft der Städte Schwandorf und Falkenau an der Eger dokumentiert.

Weiterlesen