Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Gemeinsamer Einsatz für Verkehrssicherheit während Ausbau A3

Gemeinsamer Einsatz für Verkehrssicherheit während Ausbau A3

2 Minuten Lesezeit (412 Worte)

Landkreis Regensburg. MdL Sylvia Stierstorfer: „Wir holen alle an einen Tisch!“ Gemeinsamer Einsatz für Verbesserung der Verkehrssicherheit im Großraum Regensburg während des Ausbaus der A3 - Regensburg bekommt ein digitales Verkehrsleitsystem.

Anzeige

 

 

Der A3 Ausbau im Großraum Regensburg läuft bereits auf Hochtouren. Am Wochenende kommt es zu den ersten Vollsperrungen auf einer Strecke von zehn Kilometern wegen Bauarbeiten. Schwere Unfälle, Staus, Überlastung der Ausweichstrecken und zahlreiche Einsätze von Polizei und Rettungskräften stehen mittlerweile auf der Tagesordnung. Aus diesem Anlass kamen kürzlich Politiker, Feuerwehrleute und Verkehrsfachleute zu einem Gespräch im Landratsamt Straubing zusammen, um gemeinsam über die Verbesserung der Verkehrssicherheit während des Autobahnausbaus zu beraten. Schnelles Handeln ist jetzt gefragt, da sich die Situation tagtäglich zuspitzt.

Bereits seit September 2014 setzt sich die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer für eine umfassende gemeinsame Planung zur Sicherung des Verkehrsnetzes und weiteren Lösungen zur Gestaltung des Verkehrsflusses während der geplanten Bauarbeiten an der A3 ein. Bei dem Gespräch im Straubing schildert die Abgeordnete die aktuelle Situation der A3 bei Wörth an der Donau und forderte ein besseres Konzept, um den Verkehr bei Unfällen und Staus umzuleiten. „Nach einem Unfall auf der A3 ist in Wörth alles dicht. Keiner kommt mehr durch die Stadt, weil diese von Lastwagenkolonnen blockiert ist. Die Stadt erstickt im Autobahn-Umleitungsverkehr", so die Politikerin. Umso mehr freute sie sich über die Nachricht, dass ein mobiles, intelligentes Verkehrsleitsystem in Planung ist. Das System könne flexibel auf die Verkehrssituation reagieren und zeigt an, wenn Stau ist, das Tempo gedrosselt werden soll oder eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Die Anlage soll im Großraum Regensburg bis nach Wörth/Donau eingesetzt werden. Daneben werde auch eine stationäre Überwachung der Geschwindigkeiten kommen

Auch für ein weiteres Problem, das Stierstorfer auf den Nägeln brennt, müsse eine schnelle Lösung gefunden werden. Angesichts zahlreicher Unfälle im Autobahnbaustellenbereich sind Feuerwehren und Rettungskräfte am Rande ihrer Belastungsgrenze. Hier müssen Autobahndirektion, Polizei und Feuerwehren noch besser Hand in Hand arbeiten, um sich gegenseitig zu entlasten. „Mein besonderer Dank geht an alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die momentan Übermenschliches leisten. Wir brauchen schnellstmöglich Maßnahmen, um sie zu entlasten.“, so Stierstorfer, die sich an dieser Stelle bei Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer für die nachhaltige Unterstützung bedankte.

Die Abgeordnete gab bekannt, dass ein nächster Gesprächstermin in Wörth a. d. Donau bereits in Planung sei, zu dem Stierstorfer die Staatssekretäre Josef Zellmeier (CSU, Wohnen, Bau und Verkehr) und Gerhard Eck (CSU, bayerisches Innenministerium) einladen wird. In diesem Zusammenhang erneuerte sie auch ihre Forderung, den weiteren Ausbau der A3 zügig in den Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
29. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Diese Frage von Bürgerinnen und Bürgern und besonders von Unternehmen stellt sich oftmals: Welche Bandbreite ist bei meiner Adresse verfügbar und welche bekomme ich in Zukunft? Bürgermeister Rudolf Seidl kann nun dank der ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt