1 Minuten Lesezeit (216 Worte)

Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl
Nach einem räuberischen Diebstahl, den er am 05.08.2015 im Universitätsklinikum beging, wird nach einem jungen Mann nun mit Lichtbildern gefahndet. 
Am 05.08.2015, gegen 06.15 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter junger Mann, aus dem Kiosk des Cafés Kuno im Universitätsklinikum, mehrere Bierflaschen, nachdem er vorher das Trenngitter des Kiosks aufgehebelt hatte. Zudem eignete er sich einige belegte Brötchen an. 
 
Eine Zeugin, die den Vorfall beobachtet hatte, sprach den Täter an und forderte ihn auf, mit zur Information zu kommen. Als der junge Mann versuchte, sich zu entfernen, hielt ihn die Zeugin fest. Daraufhin drehte sich der Mann um, schlug deren Hand weg und flüchtete. Die Zeugin, eine 61 Jahre alte Regensburgerin, erlitt dabei leichte Verletzungen. 
 
Auf Grund von Videoaufzeichnungen liegen Lichtbilder des Täters vor, die diesen vor bzw. seitlich am Kiosk stehend zeigen. 
 
 
 
 
 
 
Beschreibung:
Der Mann ist ca.175 bis 180 cm groß und ca. 20 – 25 Jahre alt. 
Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einem dunklem Pullover. Er trug schwarze Schuhe mit weißen Sohlen und einen schwarz/gelb karierten Hut. Er hatte ein Skateboard - Unterseite gelb - sowie eine dunkle Umhängetasche bei sich. Auffällig ist der watschelnde Gang des Mannes. 
 
Hinweise zur Identität bzw. zu dessen Aufenthaltsort bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.
Mögliche Ausschreitungen nach Eishockeyspiel verhi...
Polizei zieht positive Dultbilanz