1 Minuten Lesezeit (120 Worte)

Neunburger spenden an Kolpingshäuser

Neunburger spenden an Kolpingshäuser

Neunburg. Das Leitungsteam der Kolpingfamilie Neunburg, Michaela Ettl (ganz links), Stephan Meier (2.  von rechts) und Gaby Reiml (ganz rechts), übergaben eine Spende von jeweils 1.500 Euro an zwei Kolpinghäuser. vertreten durch den Kolping-Diözeanpräses Karl-Dieter Schmidt (2.v.l.). Zum einen wurde das Jugendwohnen im Kolpinghaus in Regensburg unterstützt, sowie die Kolping-Ferienstätte in Lambach. In den letzten Jahren wurde groß in die Zukunftsfähigkeit dieser Häuser investiert.

Eine große Aufstockung des Spendenbetrages wurde vom Team des Kolping-Babybasars gespendet. Diesem ist es wichtig, mit ihren Erlösen aus den zweimal jährlich  stattfindenden Basaren, Einrichtungen, Familien und Vereine zu unterstützen. Der ehemalige Neunburger Stadtpfarrer und jetzige Kolping-Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt bedankte sich für den Spendenbetrag und erklärte: „Diese finanzielle Unterstützung ist in diesen beiden Einrichtungen gut angelegt.“

Apachen-Geschichte aus dem alten Schwandorf
Kindergarten kein lohnendes Ziel