1 Minuten Lesezeit (161 Worte)

Feuerwehr-Nachwuchs kennt sich aus

Feuerwehr-Nachwuchs kennt sich aus

Am vergangenen Sonntag unterzogen sich 76 Jugendliche aus dem KBM-Bereich von Armin Jehl dem Wissenstest 2018. Dieser bestand aus einem theoretischen sowie einem praktischen Teil.

 

Anzeige

 

 

Die Ausbildung der zwischen 12- und 17-jährigen Mädchen und Jungen übernahmen die jeweiligen Jugendleiter in den Ortsfeuerwehren. In diesem Grundlagenkurs wurde Wissen zum Thema: „Fahrzeug- und Gerätekunde“ vermittelt. Das Amt des Prüfers hatte der Kreisbrandmeister Armin Jehl inne. Am Ende der Veranstaltung konnte er allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung, in verschiedenen Leistungsstufen, gratulieren. Er dankte den Jugendlichen für ihre Bereitschaft und bat darum, sich weiterhin bei der Feuerwehr einzubringen. Bürgermeister Hans Frankl begrüßte die Teilnehmer, auch im Namen seines Amtskollegen Karl Bley aus Nittenau, der leider verhindert war. Er dankte den Nachwuchsfeuerwehrkräften für ihre Teilnahme, den Ausbildern, sowie den Kommandanten für ihr Engagement in diesem wichtigen Ehrenamt. Folgende Feuerwehren aus dem KBM-Bereich beteiligten sich: Bergham, Bruck, Fischbach, Kaspeltshub, Neuhaus, Nittenau, Schöngras, Sollbach, Stefling. Die Feuerwehr Bruck war als Organisator und Veranstaltungsort federführend.

„Leit, Leit, Leitl, müasst lustig sei"
Rot gesehen: Unbekannte "schalten" Baustellenampel...