2 Minuten Lesezeit (374 Worte)

Kunst und Natur: Lappersdorfer Künstlerkreis stellt aus

Kunst und Natur: Lappersdorfer Künstlerkreis stellt aus

Kunst und Natur ist das Motto der diesjährigen Ausstellung des Lappersdorfer Künstlerkreises.

Sie findet im Gartenparadies „Renner“ , laut der Künstler "eine wunderschöne Symbiose von Kunst und Natur", Geistal 1 zwischen Kareth und Oppersdorf, statt.

Die Vernissage beginnt am Freitag, 09.10.2015 um 19.30 Uhr

Ausstellung: Samstag, 10.10.2015 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag, 11.10.2015 von 13.00 bis 18.00 Uhr

Zum Entspannen und Verweilen werden am Sonntag Kaffee und Kuchen angeboten.

Die Künstler präsentieren Zeichnungen, Aquarelle, Ölgemälde, Acrylbilder, Buntstiftzeichnungen, Fotoarbeiten, Hinterglasmalerei, Silberschmuck und Holz- und Schnitzarbeiten.

Der Lappersdorfer Künstlerkreis, der seit vielen Jahren besteht und über die Grenzen Lappersdorfs bekannt ist, ist ein Zusammenschluß verschiedener Kunstschaffender aus der Region.

Helga Schunda, die experimentierfreudige Künstlerin malt mit Vorliebe Objekte aus der Natur in Aquarell und Acryl. In dieser Ausstellung zeigt sie erstmals ihre Rindenbilder.

Die Buntstiftmalerin Daniela Heckner stellt dieses Jahr auch wieder Kreidearbeiten aus, an deren typischen Malstil sie sofort wieder erkennbar ist. Die lebendigen Bilder bestechen durch ihre außergewöhnliche Farbigkeit, ebenso wie ihre fotorealistischen Bunststiftarbeiten. Tiere, Stilleben und Landschaften können bestaunt werden.

Enid Gajek, eine vielseitige Künstlerin, mit diesjährigem Schwerpunkt iPad-Zeichnungen.

Michael Ebner schnitzt überwiegend selbst entworfene traditionelle aber auch moderne Stücke. So zeigt er neben Drechselwerken verschiedene Arbeiten in Holz.

Die bevorzugten Themen von Anna Joachimbauer sind Regensburgbilder, Landschaften und abstrakte Malerei.

Doris Buschauer ist in der diesjährigen Ausstellung mit Ölgemälden und Zeichnungen vertreten. Ihre Malmotive sind vor allem Regensburg und Blumen.

Zierlich bis pompös, floral bis geometrisch, schlicht bis verspielt, aber immer echt und in Handarbeit gefertigt ist der Silberschmuck von Marianne Knorr.

Impressionen aus dem Umfeld oder von Reisen setzt Burgi Gebauer farbstark und aussagekräftig mit Ölfarben um.

Die Liebe von Regina Janowitz gehört der Hinterglasmalerei. Durch eine besondere Technik und Verwendung von echtem Blattgold entstehen wertvolle Ikonen und Heiligenbilder. Moderne Werke, die an Mosaik erinnern, entstehen durch den experimentellen Umgang mit den Farben.

Die Motive der Bilder von Rita Braig, vor allem Landschaften und Blumen, werden realistisch, abstrahiert oder abstrakt in verschiedenen Größen und Techniken auf Papier und Leinwand gemalt, wobei sie das Aquarellieren bevorzugt.

Rita Gässler, Gastausstellerin, befasst sich mit Fotografie. Es bietet sich in einer Gärtnerei geradezu an Natur-Detailfotografien und Bilder, die sich mit Natur beschäftigen bzw. aus Naturmateralien hergestellt sind, zum Schwerpunkt der Ausstellung zu machen.

 

Berlin 21 im Schwandorfer Felsenkeller
Diamond Lucy: OVIGO-Mut zahlt sich aus