1 Minuten Lesezeit (237 Worte)

BILDERGALERIE: Seefest war der Hammer

BILDERGALERIE: Seefest war der Hammer

Bodenwöhr. „Hammerseefest is wieder“. Die Seegemeinde Bodenwöhr feierte jetzt ein weiteres Mal ausgelassen. An der Festmeile entlang des Hammersees pilgerten die Menschen auf der Suche nach einem gemütlichen Plätzchen. Sie erfreuten sich an kühlen Getränken und sich so manch Gaumenfreuden. Miteinander feiern, flanieren und essen und hieß die Devise.

Anzeige

 

Das Hammersee-Wochenende legte am Samstag einen Traumstart hin. Erst vor vier Wochen feierten die Bodenwöhrer und ihre Gäste ein rekordverdächtiges Bürgerfest. Jetzt wollte man es noch einmal wissen. Nachdem die große Hitze der letzten Tage eine kleine Verschnaufpause einlegte, kamen die Besucher in Scharen. Bei idealen Wetterbedingungen wurde am See ausgelassen gefeiert. Wie schon in den vergangenen Jahren hatten die Organisatoren das Hammerseefest und das Brauereifest der Familienbrauerei Jacob zusammengelegt, was sich als gute Entscheidung erwies.

Vor einer schwierigen Entscheidung standen die Macher des Event-Wochenendes trotzdem, nachdem vor wenigen Tagen im See ein Badegast zu Tode kam. Zweiter Bürgermeister Albert Krieger und seine Mitstreiter hatten von einer Absage letztendlich dann doch abgesehen.


Viele Buden und Sitzgelegenheiten reihten sich entlang Dammes und überall brutzelte so manches Schmankerl. Die teilnehmenden Vereine waren ganz schön gefordert. All die vielen Besucher mussten mit erfrischenden Getränken und Gegrilltem versorgt werden. Dazu gab es jede Menge abwechslungsreiche Musik. Auch für die kleinsten Besucher war viel geboten. Im Ponygarten, auf der Wasserrutschmatte und im Zappelpark herrschte Hochbetrieb. Die Wasserwacht versorgte die Nachtschwärmer im Seewinkl mit fantasievollen Cocktails. Ein prächtiges Feuerwerk beendete das Seefest.

Neuwahlen bei Damenriege
Verwunschene Alleen und Literatur