3 Minuten Lesezeit (515 Worte)

Sinfonisches Frühlingskonzert

Sinfonisches Frühlingskonzert

Der Neunburger Kunstverein Unverdorben startet am Samstag, 23. April, sein Internationales Kulturprojekt „Töne und Farben ohne Grenzen 2016“. Es schlägt in einem Zeitraum von rund sechs Monaten eine Brücke von der darstellenden zur bildenden Kunst.


Gefördert werden die Konzerte, Workshops, Ausstellungen und Kreativ-Aktionen unter anderem durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und den Bayerischen Kulturfonds. Zum Auftakt geht in der Schwarzachtalhalle ein sinfonisches Frühlingskonzert zum Gedenken des 100. Todestages Max Reger über die Bühne. Mitwirkende sind die Smetana Philharmoniker Prag unter Leitung von Chefdirigent Hans Richter und der rumänische Pianist Costin Filipoiu. Geboren 1979 in Bukarest, hat er ab 1998 in Berlin, Lübek und Nürnberg  Klavier studiert.

Der rumänische Pianist Costin Filipoiu spielt ein bekanntes Mozart-Konzert.


Als Konzertpianist debütierte Filipoiu mit dem Sinfonieorchester Bukarest und Rachmaninows  Klavierkonzert Nr. 2. Seit Dezember  2009 ist er Lehrbeauftragter für Korrepetition an der Hochschule für Musik Nürnberg. Beim Frühlingskonzert in Neunburg v. W. spielt Costin Filipoiu den Solopart in Mozarts Klavierkonzert Nr. 20 d-moll KV 466. Zum Abschluss erklingt die Prager Sinfonie D-Dur KV 505 des Salzburger Meisters.

Vor der Pause stehen die Variationen und Fuge über ein Thema von W. A. Mozart op. 132 – das populärste Orchesterwerk des Oberpfälzer Komponisten Max Reger – auf dem Konzertprogramm. Sozusagen als Ouvertüre erklingt das bekannte Mozart-Thema „Andante grazioso“ in der Vertonung Regers.

Chefdirigent Hans Richter.


Ausführende sind Mitglieder eines Jugend-Musikworkshops, welcher dem Frühlingskonzert am Nachmittag des 23. April vorausgehen wird. Das Workshop-Ensemble wird durch begabte Jung-Instrumentalisten aus örtlichen Schulen und Profi-Musikers des Prager Orchesters gebildet. Die Leitung übernimmt Lukas Cach, Assistent des Chefdirigenten Hans Richter.

Der gemeinnützige Kunstverein Unverdorben e. V. (KVU) in Neunburg vorm Wald will unseren Raum kulturell als bayerisch-böhmischen Begegnungsraum etablieren und profilieren. Dazu hat sich der KVU seit seiner Gründung 2011 per Satzung dem Ziel verschrieben, einen breit gefächerten Kulturbetrieb in der Stadt Neunburg vorm Wald zu beleben und zu fördern, indem er Kunstinteressierte und Kunstschaffende insbesondere aus Bayern und Tschechien zusammenführt und den kreativen Austausch forciert. Dazu sind Kunstausstellungen, Konzerte, Theater- und Literaturveranstaltungen, Vortragsveranstaltungen, Workshops, Symposien etc. vorgesehen.

Dazu ist für das Jahr 2016 eine Veranstaltungsreihe geplant, die mit einem sinfonischen Konzert im Frühjahr beginnt, im Sommer mit einem deutsch-tschechischen Malerei-Workshop und einer internationalen Kunstausstellung „Ahoj 16“ fortgesetzt und mit dem 4. Neunburger Kunstherbst abgerundet. Hierbei werden freischaffende Künstler der Pilsener Gruppen ArtVrch und Uboc als „Artists in Residence“ je eine Woche lang mit Neunburger Schülern im Stadtgebiet ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Zielsetzung des gastgebenden Kunstvereins Unverdorben ist es, kunstinteressierte Jugendliche unter Anleitung von „Kunst-Profis“ ihre Talente entfalten zu lassen. Nach den Kreativphasen sollen die Schüler die Möglichkeit erhalten, auf dem Konzertpodium vor großem Publikum aufzutreten bzw. ihre Kunstwerke mit denen der „Altmeister“ in der Herbstausstellung öffentlich zu präsentieren.

Sinfonisches Frühlingskonzert
Reger/Mozart: Andante grazioso (Workshop-Ensemble Neunburg-Prag)

Max Reger (1873 – 1916):  Mozart-Variationen f. Orchester op. 132  (Smetana Philharmoniker Prag)
W. A. Mozart (1756 – 1791): Klavierkonzert Nr. 20  d-moll KV 466 (Solist: Costin Filipoiu, Klavier),  Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 („Prager Sinfonie“ mit den Smetana Philharmonikern Prag)
Die künstlerische Gesamtleitung hat Chefdirigent Hans Richter. Tickets gibt es für 20, 25 und 30 Euro auf www.okticket.de sowie bei den örtlichen Vorverkaufsstellen.

Wackersdorfer Bürgermeister gratulierte BMW
Zwei Kinder leicht verletzt