Anzeige
"Bye Bye Boys" im Antoniushaus

"Bye Bye Boys" im Antoniushaus

3 Minuten Lesezeit (504 Worte)

Die Theatergruppe St. Anton ist ein verschworener Haufen, der jedes Jahr auf den Brettern, die die Welt bedeuten, viele Zuschauer aufs Neue begeistert. Entstanden ist die Laienspielgruppe aus der Jugendarbeit der Pfarrgemeinde St. Anton in Regensburg. Über die Jahre hinweg sind so mittlerweile rund 40 Personen, die aus dem gesamten Stadtgebiet und darüber hinaus zusammenkommen sind auf und hinter der Bühne mit großer Begeisterung dabei.Wenn Ende November der letzte Vorhang fällt, beginnen bereits die Vorbereitungen für das Stück im darauffolgenden Jahr. Im Dezember steht die Sichtung der Stücke an - das dauert meist bis März. Manchmal werden bis zu fünfzig oder sechzig Stücke gelesen und beurteilt, bevor das Passende gefunden ist. Steht dieses dann fest, geht es im Frühjahr in die Planungsphase mit dem Plakatentwurf, der Terminplanung, der Besetzung und vielem mehr. Kulissen und Kostüme werden entworfen. Im Sommer stehen dann Lese- und Spielproben, in denen die einzelnen Rollen vorgestellt und erarbeitet werden an. Das Rollenstudium und Texte lernen folgt im August, mit den Proben wird im September begonnen. Anfangs wird zweimal pro Woche geprobt, ab Oktober meist dreimal wöchentlich. In den letzten Wochen vor der Premiere steht fast täglich irgendeine Probe an. Während der Probentätigkeit werden natürlich alle anderen Aktivitäten, wie der Bau der Kulissenteile, die restliche Kostümanfertigung, das Besorgen der Requisiten, die Plakatierungen, etc. weitergeführt. Schließlich soll bei der Premiere alles perfekt sein.

Heuer steht mit „Bye Bye Boys“ erstmals ein Musical auf dem Programm, wo man den Gesang mit dem Tanz kombinieren musste, was die Darsteller mehr forderte und den technischen Aufwand zu den letzten Jahren erhöht hat. Der Film „Club der Teufelinnen” aus dem Jahre 1996 diente dabei als Vorlage. Es geht es um die Geschichte von drei Schulfreundinnen aus vergangenen Tagen, die alle so ihre Probleme haben und sich zufällig wieder treffen, nach dem sie sich aus den Augen verloren hatten. Alle hatten einst so ihre Träume, die sich im Laufe der Jahre zerschlagen haben. Die Eine jagt einem Filmangebot nach dem anderen, zum Teil vergeblich hinterher und versucht ihre Jugend mit Hilfe des Schönheitschirurgen zu erhalten. Die Andere lebt von ihrem Mann getrennt, obwohl sie ihm all die Jahre den Rücken freigehalten hat und will nur das Beste für ihren Sohn. Und Nummer Drei, das schüchterne Hausmütterchen besucht mit ihrem Angetrauten die Paartherapie. Alle drei Ehemänner hintergehen ihre Frauen und haben sich eine jüngere Gefährtin gesucht.

Die Damen der Schöpfung beschließen aus ihrer Lethargie auszubrechen, sich an den Männern zu rächen und ihren ehemaligen besseren Hälften das schöne neue Leben zur Hölle zu machen. Die passenden Ideen dazu hat ein „Stripper“, der ursprünglich zur Unterhaltung und Ablenkung eingeladen war. Aber es soll ja nicht zu viel verraten werden. Die Besucher erwarten ein temporeiches musikalisch tänzerisches Feuerwerk mit außergewöhnlicher Musik, Gesang und Tanz. Übrigens: der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Das so eingegangene Geld kommt dem Sozialpädagogischen Zentrum St. Leonhard in Regensburg zugute. Das Stück „Bye Bye Boys“ wird noch am Freitag, 18. November, Donnerstag, 24. November und Samstag, 26. November, jeweils um 19.30 Uhr im Antoniushaus aufgeführt.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. August 2020
Wackersdorf. In der Industriegemeinde wird eMobilität ganz groß geschrieben. Erst vor kurzem wurden im Fuhrpark der Gemeinde zwei neue Elektro-Fahrzeuge in den Dienst gestellt. Die Männer in Orange vom Bauhof haben einen voll elektrischen Tran...
13. August 2020
Heute sind vier positive Befunde einer Infektion mit dem Coronavirus bekanntgeworden. Die Personen wohnen in Schwarzenfeld. Die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis steigt auf 523.Informationen zum Coronavirus sind auf der Homepage https://corona.landkr...
13. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Auf den Grünflächen der Stadtwerke kann man in den letzten Tagen eine besondere Form der Landschaftspflege beobachten: Eine Herde von 21 Merino-Landschafen der Schafhalter Konrad Feuerer und Patricia Kraus, aus Maxhütte-Haidhof, sin...
13. August 2020
Schwandorf. Im Rahmen der Matinee-Reihe, am Kulturstadt-Pavillon, fand am vergangenen Samstag, dem 08.08.2020, das erste von drei Konzerten statt. Das Jazz Velvet Trio aus Pilsen begeisterte mit seinem breiten Repertoire Gäste aus Nah und Fern. ...
13. August 2020
Maxhütte-Haidhof. Noch gibt es an der Baustelle im Erlenweg 28 einiges zu tun, doch die Arbeiten schreiten schnell voran und schon bald soll die neue Kindertagesstätte bezugsfertig sein....
13. August 2020
Bei der öffentlichen Vorstandssitzung der Nittenauer SPD am 11. August 2020 ging es nicht nur um den letzten Wahlkampf und die kommenden Vorstandswahlen: Auch am Vorgehen der Nittenauer Freien Wähler im Stadtrat wurde harte Kritik geübt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. August 2020
Amberg-Sulzbach. Das Thema Nachhaltigkeit ist dem Landkreis Amberg-Sulzbach wert und teuer. 50.000 Euro stellt der Kreistag jährlich für die Umsetzung des Leitbildes „Deine Zukunft 2030. Amberg-Sulzbach" in den Haushalt ein. Das Leitbild umfasst fün...
12. August 2020
Oberpfalz. Am Dienstag zogen am späten Nachmittag und abends Gewitterzellen mit teils starken Regenfällen über die Oberpfalz. Die Nordoberpfalz blieb größtenteils davon verschont. Nach derzeitigem Kenntnisstand hielten sich die Schäden in Grenzen....
09. August 2020
Amberg. Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz" in ein...
09. August 2020
Kümmersbruck. Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AS 2 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem Pkw. Zwei Pkw befahren hintereinander die Kreisstraße von Waldhaus nach Köfering. Ihnen kommt ein Mähdr...
07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Regensburg
An der Westseite des Gebäudes äußerte der Täter mit dem Text „Fuck School“ seine Meinung zur Schule, die Schmiererei wurde mit weißer Farbe in einer G...
01. Dezember 2018
Regensburg
Leon, 9 Jahre, war ganz aufgeregt, denn er fuhr zum ersten Mal in die Allianz Arena und war ganz gespannt darauf, was ihn erwarten würde. Zur Überrasc...
01. Dezember 2018
Regensburg
Einblicke in ein Industrieunternehmen, verbesserte Deutschkenntnisse und eine erste Orientierung mit Blick auf die berufliche Eintwicklung: Die ersten...
01. Dezember 2018
Regensburg
Personalleiter Alexander Bergmann und Ausbildungsleiter Bernhard Brei begrüßten 25 junge Frauen und 91 junge Männer an ihrem ersten Arbeitstag und wu...
22. April 2020
Region
Kreis Regensburg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Landrätin Tanja Schweiger: „Das 365-Euro-Ticket ergänzt die in diesem Jahr gestartete ÖPNV-Offensive des Landkreises sehr gut. Von diesem neuen ...
31. Mai 2020
Region
Regensburg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Aus dem Personenkreis, der vor den Corona-Beschränkungen die Fridays for Future-Aktionen in Regenburg organisierte, wurde für eine Stunde am Koh...

Für Sie ausgewählt