2 Minuten Lesezeit (381 Worte)

Stilvolles Adventsingen beim OGV Neutraubling

Stilvolles Adventsingen beim OGV Neutraubling

Neutraubling. Der Obst- und Gartenbauverein Neutraubling lud am 2. Dezember seine Mitglieder mit ihren Angehörigen und Bekannten zur traditionellen Adventsfeier in die Stadthalle ein. Der herrlich mit tausenden Lichtern beleuchtete Rathausplatz mit Christkindlmarkt und die Fassaden des Rathauses sorgten bereits von Beginn an für vorweihnachtliche Stimmung.

1. Vorsitzender Richard Irro konnte bei seiner Eröffnungsrede ein volles Haus begrüßen, darunter 1. Bürgermeister Heinz Kiechle mit verschiedenen Stadträten, Kreisvorsitzender Karl Pröpstl vom Landratsamt Regensburg, die Vorstände der örtlichen Vereine, die Ehrenmitglieder und der Neutraublinger „Sprüchemacher“ Josef Fendl . Irro bedankte sich bei allen, die mitgewirkt haben beim Schmücken des Saales und der Bühne, vor allem beim 2. Vorstand Robert Preißl, der als Organisator in bewährter Form eine herrliche Kulisse geschaffen hatte.

Zur Feier konnten der Posannenchor Neutraubling, die Pauliner Stubenmusi, Kathia Holler mit ihrer Harfe, die Regensburger Stubenmusi und die Pauliner Sängerinnen gewonnen werden. Für besinnliche Worte zwischen den Auftritten gelang es dem Organisator, den Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Baierische Sprache e.V., Gerhard Holz aus Feldmoching, zu verpflichten.

Gerhard Holz, gebürtig in Pinkofen bei Eggmühl an der südlichen Regensburger Landkreisgrenze, erlernte den Beruf des Automechanikers, war auch vor Jahrzehnten im damaligen Opel Autohaus Nik. Boeckh in Regensburg tätig, bevor er nach München zu BMW wechselte und dort bis zu seinem verdienten Ruhestand als Kfz-Meister tätig war. Als leidenschaftlicher Bayer pflegt er besonders den Dialekt und ist bayernweit bekannt durch Funk und Fernsehen. Besonders die Heilige Nacht von Ludwig Thoma bringt er mit seiner klangvollen Stimme berührend an die Zuhörer.

Alle Auftritte der Gruppen, die sich abwechselnd präsentierten, vermittelten eine tolle Vorweihnachtsstimmung. Mucksmäuschenstill war es während der einer halbstündigen Feier im ganzen Saal bei den Klängen von Posaunen, Zithern, Gitarre, Hackbrett, Kontrabass oder Harfe, beim Gesang der Sängerinnen und den Worten von Gerhard Holz. Rauschenden Beifall gab es dann als Dank für die Mitwirkenden für ihre besinnlichen Auftritte.

1. Vorsitzender Richard Irro übergab nach seinem Dank das Wort an den 1. Bürgermeister, der ebenfalls begeistert war und launig symbolische Worte über Geschenke vortrug. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden der Obst- und Gartenbauvereine, Karl Pröpstl, wurden anschließend Mitglieder für hervorragenden Gartenschmuck geehrt.

Nach dem besinnlichen und ehrenvollen Abend konnte man unmittelbar den Wandel der Zeit am Christkindlmarkt spüren, wo laute Musik und englisch singende Stimmen bei Knacker Semmeln und Glühwein die Stimmung der überwiegend jugendlichen Besucher anheizten.

Tolle Ausrüstung für Kinderfeuerwehren in Schwando...
Kinderaugen strahlen beim Riedener Adventsmarkt