2 Minuten Lesezeit (357 Worte)

VIDEO: Fußball-Stars, Gotthilf Fischer und die Bienen

VIDEO: Fußball-Stars, Gotthilf Fischer und die Bienen

Schwandorf. Das Sepp-Simon-Stadion in Schwandorf öffnete am Samstag für ein besonderes Fußballspiel die Tore. Global United FC e.V. (GUFC) spielten 90 Minuten gegen die Spieler der Schwandorfauswahl für ein Projekt im Rahmen des Bienenschutzprogrammes, das in Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Schwandorf e.V. umgesetzt wird.

Anzeige


Bei traumhaftem Spätsommerwetter lockte es viele Zuschauer ins Stadion zu dem Benefizspiel. Natürlich auch, um ehemalige Profifußballspieler wie Fredi Bobic, Lutz Pfannenstiel, David Odonkor und viele mehr hautnah zu erleben. Initiator Bernd Heinisch hatte mit seiner Idee ins Schwarze getroffen.


Eine lebende Legende, Deutschland bekanntester Chorleiter Gotthilf Fischer war ein besonderer Ehrengast im Stadion. Der 90-Jährige dirigierte vor dem Anpfiff die Bayern Hymne, gespielt von den Fronberger Kirwa-Musikanten. Die Bayern Hymne wurde im Jahre 1860 von dem Schwandorfer Konrad Max Kunz im Blasturm komponiert.

BILDERGALERIE

 

Pünktlich um 15.30 Uhr stießen die 2. und 3. Bürgermeisterin Schwandorfs, Ulrike Roidl und Martina Engelhardt-Kopf das Spiel an. Ab jetzt wurde um jeden Meter auf dem Platz gekämpft. Schon nach wenigen Minuten musste Lutz Pfannenstiehl hinter sich ins Tor greifen und die Schwandorfauswahl ging mit 1:0 in Führung. Stadionsprecher war Ostbayern-Kurier Reporter Fabian Borkner, den Odonkor erst mit Popcorn fütterte und dann rügte, weil er versuchte, mit vollem Mund zu interviewen.

Ab jetzt fiel ein Tor nach dem anderen, die Schwandorfer Fußballer kämpften hart gegen die ehemaligen Profispieler. Am Ende reichte es dann leider nicht für einen Sieg. Ein 11:5 für die Global United war allerdings leicht verkraftet, da es allen Zuschauern und Spielern Spaß bereitet hat. Vor allem David Odonkor glänzte auch auf dem Feld als Stimmungskanone.

Anschließend durften die Besucher noch von ihren Sportidolen Autogramme abholen sowie Erinnerungs-Selfies mit nachhause nehmen.

Das Angebot für hungrige Gäste wurde ausgiebig durch vielfältige Angebote abgedeckt. Auch die kleinen Fußballfans kamen auf ihre Kosten. Für sie waren eine Hüpfburg und eine Torwand aufgebaut.
Global United FC setzt sich seit 2015 verstärkt für den Bienen- und Insektenschutz ein. Unterstützt werden auch internationale Projekte, wie Katastrophenhilfen und Entwicklungshilfe in Afrika. 517 Persönlichkeiten aus dem Fußball, Sport und Entertainment verstreuen sich über alle Kontinente unter der Vision „We love our planet-We love football“. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen Klimawandel und Umweltschutz.

FEUER(B)ENGEL starten in Fronberg
Programm zum Benefiz-Fußballspiel mit Promis